Sport
Leverkusens Karim Bellarabi war einer der Überflieger in der Bundesliga-Hinrunde.
Leverkusens Karim Bellarabi war einer der Überflieger in der Bundesliga-Hinrunde.(Foto: dpa)
Sonntag, 28. Dezember 2014

Vertragsoption gezogen: Bayer bindet Senkrechtstarter Bellarabi

Nur neun Sekunden braucht Karim Bellarabi, um bei Bayer Leverkusen nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen. Sein Rekordtor gegen den BVB ist der Auftakt einer furiosen Hinrunde, die ihn zum begehrten Nationalspieler macht. Deshalb schafft Bayer jetzt Fakten.

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat den Vertrag des Nationalspielers Karim Bellarabi bis zum 30. Juni 2017 verlängert. "Wir haben die entsprechende Option gezogen", sagte Leverkusens Kommunikationschef Meinolf Sprink.

Laut Sprink plant der Champions-League-Achtelfinalist, den 24 Jahre alten Deutsch-Marokkaner über 2017 hinaus zu binden. "Wir haben ihm signalisiert, dass wir ihn längerfristig behalten wollen", sagte Sprink. Entsprechende Gespräche würden nach der Rückkehr Bellarabis aus seinem Marokko-Urlaub geführt.

In dieser Saison bestritt der Spieler 17 Bundesliga-Begegnungen für Leverkusen und erzielte acht Treffer, darunter sein berühmt gewordenes Neun-Sekunden-Tor am ersten Spieltag bei Borussia Dortmund. Im Oktober debütierte er in der EM-Qualifikation gegen Polen für die deutsche Nationalmannschaft und kam bislang auf vier Einsätze im Aufgebot des Weltmeisters.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen