Fußball

Für 58 Mio. plus zwei Portugiesen Chelsea an Ibrahimovic dran

Der FC Chelsea buhlt offenbar um Inter Mailands Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic und muss sich gleichzeitig heftiger Avancen von Manchester City erwehren. Die Citizens würden nur zu gern Chelseas Abwehrchef John Terry verpflichten.

ibrahimovic.jpg

Geht er, bleibt er? Zlatan Ibrahimovic ist in den letzten Wochen immer wieder für Transfergerüchte gut.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Nach dem bislang vergeblichen Werben um Mittelfeldstar Franck Ribery vom FC Bayern steht bei Chelseas Suche nach einem spektakulären Neuzugang für die kommende Spielzeit nun angeblich Zlatan Ibrahimovic ganz oben auf der Wunschliste. Das Boulevardblatt "News of the World" vermeldet, dass die "Blues" 58 Millionen Euro für den 27 Jahre alten schwedischen Nationalstürmer und Torschützenkönig der Serie A bezahlen wollen. Chelsea-Coach Carlo Ancelotti sei zudem bereit, als Dreingabe das portugiesische Duo Deco und Ricardo Carvalho an Inter abzugeben, berichtet die Boulevardzeitung.

Moratti blockt ab

Inter-Präsident Massimo Moratti erklärte seinen Topstürmer jedoch für unverkäuflich. Der schwedische Nationalspieler sei "absolut nicht mehr auf dem Markt", erklärte Moratti. Vor drei Wochen hatte der Klub noch offen in Erwägung gezogen, Ibrahimovic für eine Ablöse von 70 Millionen Euro gehen zu lassen.

Die Verpflichtung des Chelsea-Duos Carvalho und Deco bezeichnete Moratti als unwahrscheinlich, da man sich mit dem Premier-League-Klub nicht in der Preisfrage einig werden konnte. Das könnte sich nun ändern, sollte es zu einem Tauschgeschäft im Rahmen eines Ibrahimovic-Wechsels kommen. Nach Angaben der "Sun" fühlt sich der Schwede vom Chelsea-Interesse geschmeichelt.

Man City lässt nicht locker

RTR24H0E.jpg

John Terry hat sich angesichts der spektakulären Offerte von Man City noch kein Bekenntnis zu Chelsea abringen können.

(Foto: REUTERS)

Für Unruhe bei Chelsea, das diese Woche zu einer Vorbereitungstour in die USA aufbricht und dort unter anderem ein Vorbereitungsmatch gegen Inter bestreitet, sorgen derweil Spekulationen um Kapitän John Terry. Der 28 Jahre alte Abwehrchef, zugleich Kapitän der englischen Nationalmannschaft, wird vom neureichen Liga-Konkurrent Manchester City umworben, der diese Woche ein neues Angebot von über 35 Millionen Euro für den Innenverteidiger unterbreiten will.

City lockt zudem mit dem Versprechen, Terrys Bezüge auf 290.000 Euro pro Woche zu verdoppeln. Mit einem Gehalt von 15 Millionen Euro im Jahr wäre der "Blues"-Kapitän dann der am besten bezahlte Spieler der Welt. Während sich Terry zuletzt nicht öffentlich äußerte, erklärte ihn Chelsea für unverkäuflich.

Quelle: ntv.de, dpa/sid