Fußball

Jamaika siegt beim Gold Cup Chile schlägt Japan bei Copa América

34ac5204405b724bca73b1783d87cc11.jpg

Operation Titelverteidigung: Erick Pulgar und Eduardo Vargas jubeln mit Chile in São Paulo.

(Foto: REUTERS)

Der frühere Hoffenheimer Bundesligaprofi Eduardo Vargas führt Chile bei der Copa América mit zwei Toren zu einem erfolgreichen Auftakt der Mission Titelverteidigung. Die Chilenen besiegen die als Gäste geladenen Japaner deutlich. Und beim Gold Cup startet der der Gastgeber mit einem Sieg.

Der amtierende Südamerikameister Chile ist mit einem Sieg in Copa América gestartet. Die Fußballmannschaft von Trainer Reinaldo Rueda gewann gegen die zu diesem Turnier eingeladenen Gäste Japan in der brasilianischen Metropole São Paulo mit 4:0 (1:0). Vor 23.253 Zuschauern, die das Morumbi-Stadion nur knapp zu einem Drittel füllten, erzielte Erick Pulgar in der 41. Minute den ersten Treffer für die Chilenen.

7df9f65aacdecbea0da952bdedf2dc26.jpg

Er besorgte den dritten Streich: Alexis Sánchez.

(Foto: imago images / Photosport)

Der ehemalige Hoffenheimer Eduardo Vargas erhöhte in der 54. Minute. In der 82. Minute traf Alexis Sánchez zum 3:0, nur eine Minute später erhöhte Vargas zum Endstand. Mit seinen Treffern in der 54. und 83. Minute setzte sich Vargas, der zwischen Sommer 2015 und Winterpause 2017 zwei Mal für die TSG Hoffenheim in der Bundesliga getroffen hatte, mit 38 Toren hinter Alexis Sanchez, der 42 Mal traf, auf Rang zwei der ewigen Torjägerliste Chiles. Mit zwölf Treffern ist Vargas zudem der beste noch aktive Torschütze bei der Copa América.

Damit steht Chile in der Gruppe C mit drei Punkten hinter Uruguay auf dem zweiten Platz, Ecuador und Japan folgen mit jeweils null Punkten auf Platz drei und vier. Am Donnerstag treffen die Japaner in Porto Alegre auf den Rekordmeister Uruguay mit dem Traumsturm Luis Suarez und Edinson Cavani (ab ein Uhr unserer Zeit in der Nacht auf Freitag) und am Montag kommender Woche in Belo Horizonte auf Ecuador. Titelverteidiger Chile spielt am Freitag (ab ein Uhr unserer Zeit in der Nacht auf Samstag) in Salvador gegen Ecuador und am nächsten Montag in Rio de Janeiro gegen Uruguay, das seine Auftaktpartie mit 4:0 gegen Ecuador gewonnen hatte.

Gold Cup: Auftaktsieg für Gastgeber Jamaika

Apropos Fußball in jenseits des Atlantiks: Gastgeber Jamaika ist mit einem hart erkämpften Sieg in den Gold Cup gestartet. Der Finalist von 2015 und 2017 bezwang in der Hauptstadt Kingston Honduras mit 3:2 (2:0) und setzte sich an die Spitze der Gruppe C. El Salvador besiegte Curaçao mit 1:0 (1:0). Der Gold Cup ist die Meisterschaft der Teams aus Nord- und Mittelamerika und der Karibik.

Dever Orgill vom türkischen Erstligisten Ankaragücü war mit zwei Toren in der 15. und 41. Minute der Held der Jamaikaner, zudem traf Damion Lowe (56.). Honduras hielt mit Treffern von Anthony Lozano (54.) und Rubilio Castillo (90.+2) dagegen. Für El Salvador traf Nelson Bonilla (45.+1) gegen Curaçao. Der Gold Cup findet in den USA, Costa Rica und Jamaika statt und wird erstmals mit 16 Mannschaften gespielt. Titelverteidiger USA greift in der Nacht auf Mittwoch mit dem Spiel gegen Guyana ins Geschehen ein.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema