Fußball

Ausraster beim Auswärtsspiel Cristiano Ronaldo wurde von Polizei vernommen

4d5ee83bee35e55b9c574e8db1bfac5c.jpg

Cristiano Ronaldo musste bei der Polizei vorstellig werden.

(Foto: Action Images via Reuters)

Bei einem Auswärtsspiel von Manchester United kommt es zu einem Vorfall - mittendrin Cristiano Ronaldo: Der Superstar schlägt einem jungen Fan dessen Mobiltelefon aus der Hand. Die Polizei ermittelt, der Fußballprofi wird persönlich vernommen - und kassiert eine Verwarnung.

Fußball-Superstar musste bei der Polizei vorstellig werden - und kassierte eine Verwarnung. "Wir können bestätigen, dass ein 37-jähriger Mann freiwillig zu einer Befragung wegen des Vorwurfs der Körperverletzung und Sachbeschädigung erschienen ist", teilte die Polizei von Merseyside mit. "Die Anschuldigung bezieht sich auf einen Vorfall nach dem Fußballspiel Everton gegen Manchester United am Samstag, den 9. April, im Goodison Park. Die Angelegenheit wurde in Form einer bedingten Verwarnung behandelt. Die Angelegenheit ist damit abgeschlossen."

Videos zeigen, wie der Portugiese nach dem 0:1 von Manchester United beim damaligen Abstiegskandidaten FC Everton beim Gang in die Kabine einem jungen Fan dessen Mobiltelefon aus der Hand schlug. Ronaldo war bei der Pleite verletzt worden. Als er mit heruntergerolltem Stutzen vom Platz gegangen war, waren zwei Schnittwunden an seinem linken Bein sichtbar, nach der Niederlage war der Frust offenbar groß.

"Wir waren direkt am Tunnel, wo sie vorbeigelaufen sind - mein Sohn hat sie alle gefilmt. Und dann senkte er sein Handy, weil Ronaldo seine Socke heruntergezogen hatte und sein Bein blutete", beschrieb die Mutter des 14-Jährigen gegenüber englischen Medien den Vorfall. "Ronaldo ging dann einfach vorbei, mit einer schrecklichen, schrecklichen Laune und schlug das Telefon aus der Hand meines Sohnes und ging weiter." Der Junge trug dabei blaue Flecken an der Hand davon.

Wenig später bereute Ronaldo seinen Ausraster öffentlich: "Es ist nie einfach, in schwierigen Momenten wie dem, den wir gerade erleben, mit Emotionen umzugehen", verkündete der Superstar. "Dennoch müssen wir immer respektvoll und geduldig sein und ein Vorbild für alle jungen Menschen sein, die das schöne Spiel lieben." Weiter teilte er bei Instagram mit: "Ich möchte mich für meinen Ausraster entschuldigen und - falls es möglich ist - den Fan zum Besuch eines Spiels in Old Trafford einladen." Die Polizei leitete dennoch Ermittlungen ein, die nun mit einer Verwarnung für den 37-Jährigen enden.

Quelle: ntv.de, ter

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen