Fußball

Guardiolas Bayern-Dienstplan Erstmal in die tiefste Provinz

DI30271_20130116.jpg6251009444962087775.jpg

(Foto: dapd)

Der Terminplan des FC Bayern ist schon vor dem Bundesligastart prall gefüllt. Doch bevor die Champions League und der große Fußball warten, stehen auf Guardiolas Dienstplan mit den Bayern erst mal die kleinen Gegner. Der Fahrplan für Peps erste Wochen.

Das Triple ist Vergangenheit - die Ära von Super-Trainer Pep Guardiola beginnt.  Der Spanier hat sechs Wochen Zeit, den Münchner Profis seine Philosophie zu vermitteln, dann beginnt die Bundesliga-Saison. Bis es soweit ist, gibt es jede Menge Termine. Das ist Peps Fahrplan:

26./27. Juni: Weil das Trainingsgelände an der Säbener Straße den Ansturm der Fans nicht überstehen hätte können, entschloss sich der FCB, die ersten beiden Übungseinheiten mit dem neuen Coach in der Allianz Arena abzuhalten. 25.000 Tickets pro Tag verkauft der FCB an der Stadionkasse, die fünf Euro pro Karte gehen an die Opfer der Flut in Bayern.

29. Juni: Das erste Spiel unter Guardiola führt den Startrainer in die Provinz nach Weiden in der Oberpfalz. Dort steht ein Gaudi-Spiel gegen den Fanclub Wildenau auf dem Programm – vor 11 000 Zuschauern. Start: 18 Uhr, bereits ausverkauft.

30. Juni: Im zweiten Spiel duelliert sich der FCB immerhin schon mit einem Bezirksligisten, dem TSV Regen. Anstoß im Bayerischen Wald ist um 19 Uhr.

4. bis 12. Juli: Im Trainingslager am Gardasee muss Guardiola seine Jungs fit machen für die Saison. Quartier beziehen die Münchner in Riva, trainiert wird nordöstlich in Arco. Dort tritt der FC Bayern am zweiten Tag beim "Cup des Südens" gegen eine Amateurmannschaft an, die Sponsor Paulaner ins Rennen schickt. Das wird lustig, aber keinen Erkenntnisgewinn für Pep. Anstoß: 18.30 Uhr. Bis auf die Confed-Cup-Teilnehmer Dante, Gustavo und Martinez wird der Kader komplett sein.

9. Juli: Ab 18.30 Uhr kommt es zum ersten härteren Test. Guardiola lässt sein Team gegen Brescia aus der zweiten italienischen Liga auflaufen. Dort hatte Pep von 2001 bis 2003 selbst gespielt.

13. Juli: Einen Tag nach Ende des Trainingslagers am Gardasee fordert der Viertligist SG Sonnenhof Großaspach den Triple-Gewinner im Schwabenland zum Tanz. Anstoß im Sportpark Fautenhau vor 10 000 Fans ist um 19 Uhr.

14. Juli: Bayern spielt ab 17 Uhr beim Drittligisten Hansa Rostock, um dem finanziell abgebrannten Verein unter die Arme zu greifen.

20./21. Juli: Im Telekom-Cup geht es in Mönchengladbach ab 18.30 Uhr zunächst über 2x30 Minuten gegen Mario Götzes Ex-Verein Borussia Dortmund. Je nach Resultat am Sonntag dann entweder im Finale oder im Spiel um die goldene Ananas gegen die Fohlen oder den HSV.

24. Juli: Um 20.30 Uhr wird es zum ersten Mal über 90 Minuten richtig spannend für Guardiola. Gegner im Uli-Hoeneß-Cup in der Allianz Arena ist dann Peps Ex-Verein, der FC Barcelona.

27. Juli: Erste Titelchance für Pep! Um 20.30 Uhr spielt Bayern beim BVB um den DFL-Supercup. 2012 gewann Bayern in München 2:1.

31. Juli/1. August: In der Allianz-Arena ist Sao Paulo beim Audi-Cup zu Gast. Spielbeginn: 20.15 Uhr. Am Tag darauf spielt der FCB entweder gegen den AC Mailand oder Manchester City.

4. oder 5. August: In der ersten Runde des DFB-Pokals wartet der Viertligist BSV Schwarz-Weiß Rehden auf Guardiola.

Quelle: ntv.de, dsi/sid