Fußball

Messi wird klares Tor geklaut FC Barcelona rettet Remis gegen Valencia

4d185496cf57512191c247e0099b375a.jpg

Jordi Alba erzielt für Barça den späten Ausgleich.

(Foto: REUTERS)

Im Spitzenduell der spanischen Primera Division kann der FC Barcelona die erste Saisonniederlage knapp verhindern. Ein Fehler des Schiedsrichters bringt die Katalanen zunächst um den Führungstreffer - dabei war der Ball sehr deutlich hinter der Linie.

Der FC Barcelona hat mit einem 1:1 (0:0) im Spitzenspiel der spanischen Fußball-Liga beim FC Valencia seine Position als Tabellenführer gefestigt. Die Katalanen blieben damit in dieser Saison weiterhin ungeschlagen und wahrten ihren Vier-Punkte-Vorsprung vor dem Verfolger aus Valencia. 

Rodrigo hatte die Platzherren am Sonntagabend im Mestalla-Stadion in der 60. Minute in Führung gebracht. Barças Verteidiger Jordi Alba (82.) erzielte nach einem genialen Pass von Lionel Messi den Ausgleich. Damit liegt der FC Barcelona mit 35 Punkten weiterhin an der Spitze der Primera División vor dem FC Valencia, dem Überraschungsteam der Saison, mit 31 Zählern. Die Madrider Clubs Atlético und Real, die ihre Punktspiele am Samstag gewonnen hatten, folgen mit je 27 Punkten.

Barça war in Valencia in der ersten Halbzeit deutlich überlegen. Messi erzielte in der 29. Minute einen Treffer, der vom Schiedsrichter aber - zu Unrecht - nicht anerkannt wurde. Der Referee hatte nicht gesehen, dass der Ball die Torlinie in vollem Umfang überschritten hatte. TV-Aufnahmen zeigten jedoch, dass der Unparteiische sich geirrt hatte. In Spanien gibt es keine Videoassistenten. Nach dem Wechsel waren die Valencianer ebenbürtig, die zuletzt acht Spiele hintereinander gewonnen hatten.

Quelle: n-tv.de, ino/dpa