Fußball

Verletzung im Spiel gegen Hoffenheim Für Thiago ist die Saison beendet

imago_sp_032917400011_16082882.jpg7212602420471675134.jpg

Thiago Alcántara ahnt bei seiner Auswechslung wohl schon, dass es eine schlimmere Verletzung ist.

(Foto: imago/Lackovic)

Nach 25 Minuten muss Bayern-Mittelfeldspieler Thiago gegen TSG Hoffenheim ausgewechselt werden. Nach ärztlicher Diagnose steht fest: Im rechten Knie ist ein Innenband lädiert. Der Spanier muss nun um die Teilnahme bei der WM bangen.

Für Bayern-Star Thiago Alcántara ist die Saison in der Fußball-Bundesliga vorzeitig beendet. Wie der FC Bayern München mitteilte, erlitt der Mittelfeldspieler beim 3:3 (3:2) gegen TSG Hoffenheim einen "ausgedehnten Teilriss des Innenbandes im rechten Knie". Das ergab eine Untersuchung bei Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Die Ausfalldauer beträgt kurz vor der WM voraussichtlich sechs bis acht Wochen für den Spanier.

Thiagos Knie wurde mit einem Gips für 14 Tage ruhig gestellt. Danach bekommt der Spanier für zwei Wochen noch eine Gipsschiene. Die Bundesliga-Saison endet in sechs Wochen am 10. Mai. Danach stehen noch das Pokalfinale (17. Mai) und das Champions-League-Finale (24. Mai) an.

"Das ist eine schlimme Nachricht", sagte Trainer Pep Guardiola, "wir werden ihn sehr vermissen." Auch im Mannschaftskreis fühlte man mit dem im Sommer verpflichteten Edeltechniker. "Das ist extrem bitter und kommt zu einem katastrophalen Zeitpunkt. Genau vor den wichtigen Spielen", sagte Thomas Müller.

Thiago wird die beiden Viertelfinal-Spiele der Champions League gegen Manchester United sowie ein eventuelles Halbfinale definitiv verpassen. Der Sommer-Neuzugang war gegen Hoffenheim in der 25. Minute ausgewechselt worden. Bei einem unglücklichen Zweikampf verdrehte sich Thiago das rechte Knie.

"Das ist ein großer Verlust", betonte Arjen Robben. "Das ist bitter", erklärte auch Kapitän Philipp Lahm. Thiago hatte schon den Großteil der Hinrunde wegen eines Syndesmosebandrisses verpasst.

Quelle: ntv.de, jog/dpa