Fußball

Aachen wartet auf Punkte Fürth siegt weiter

2zl20950_jpg-preview2.jpg

Der Aachener Bas Sibum (r.) und der Cottbuser Daniel Adlung kämpfen um den Ball.

Die SpVgg Greuther Fürth arbeitet sich in der 2. Fußball-Bundesliga in Richtung Tabellenspitze. Die Franken gewinnen zum dritten Mal in Folge. Alemannia Aachen hingegen, das zu Hause gegen Cottbus verliert, hat immer noch keinen Punkt auf dem Konto.

Siegeszug für die SpVgg Greuther Fürth, Alemannia dagegen weiter auf Talfahrt: Die Fürther orientieren sich in der 2. Fußball-Bundesliga weiter in Richtung Spitze. Am vierten Spieltag gewann das Team von Trainer Mike Büskens 1:0 (0: 0) beim SC Paderborn und feierte damit seinen dritten Sieg in Serie, während die Ostwestfalen nach ihrer zweiten Saisonniederlage im Mittelfeld feststecken. Christopher Nöthe sorgte in der 59. Minute für den Siegtreffer der Gäste.

Aachen unterlag zu Hause 0:2 (0:0) gegen Energie Cottbus, das sich ebenso wie Fürth in der Spitzengruppe festsetzte, und kassierte die vierte Pleite in Folge. Den ersten Treffer für die Lausitzer, die eine Woche zuvor mit 0:5 gegen 1860 München untergegangen waren, gelang Ivica Banovic in der 53. Minute. Sechs Minuten später schwächten sich die Hausherren durch die Gelb-Rote Karte für den kurz zuvor eingewechselten Sergiu Radu selbst. Dimitar Rangelow machte dann in der 74. Minute den Sack zu.

Alushi trifft nur die Latte

In der 53. Minute hatte Paderborn Glück, als der nach der Pause eingewechselte Markus Palionis bei einer Abwehraktion den Ball gegen das Aluminium des eigenen Gehäuses zirkelte. Drei Minuten später jubelten schon die Paderborner, nachdem Enis Alushi ein herrliches Solo mit einem Lattenschuss abgeschlossen hatte. Wieder 180 Sekunden später gelang dann Nöthe nach einer Ecke von Edgar Prib sein dritter Saisontreffer.

Bundesliga-Absteiger FC St. Pauli hatte am Freitag im Fernduell der Nordrivalen mit Eintracht Braunschweig um die Tabellenführung das bessere Ende für sich. Die Hamburger siegten beim VfL Bochum 2: 1 (1:1) und stehen damit zumindest bis Montag an der Tabellenspitze. Braunschweig hatte 3:1 (2:1) beim Karlsruher SC gewonnen. In den unteren Regionen der Tabelle gelang Aufsteiger Dynamo Dresden im Ost-Duell mit Union Berlin durch einen überzeugenden 4:0 (1:0)-Sieg der erste Liga-Erfolg.

Quelle: n-tv.de, sid

Mehr zum Thema