Fußball

Neuer Vertrag statt Abschied Klopp legt überraschende Wende hin

283940128.jpg

Jürgen Klopp erhört offenbar die Wünsche des FC Liverpool.

(Foto: picture alliance / empics)

Jürgen Klopp sorgt mit seiner Ankündigung, den FC Liverpool mit dem Ende seines laufenden Vertrages 2024 verlassen zu wollen, für Aufregung. Nun geht die erfolgreiche Beziehung doch in die Verlängerung: Klopp hat einen neuen Vertrag unterschrieben.

Von wegen Abschied: Jürgen Klopp, der im März noch seinen Abschied vom FC Liverpool für 2024 angekündigt hatte, bindet sich über das Ende seines laufenden Vertrages hinaus an den Champions-League-Sieger von 2019. Der deutsche Trainer hat am Tag nach dem 2:0-Erfolg seiner Reds im Champions-League-Halbfinale gegen den FC Villarreal einen neuen Vertrag bis 2026 unterschrieben. "Wir freuen uns, bekannt geben zu können, dass Jürgen Klopp einen neuen Vertrag unterzeichnet hat", verkündete der Klub am Nachmittag.

"Momentan ist der Plan, dass ich es bis 2024 mache, und dann heißt es: vielen Dank!", hatte Klopp vor wenigen Wochen noch verkündet. Der 54-Jährige hatte sich zwar nicht hundertprozentig darauf festgelegt, deutete aber an, dass er eine Auszeit vom Fußball nehmen könnte. "Ich liebe das, was ich mache. Aber ich hab es schon ein paar Mal gesagt: Es muss auch noch etwas anderes in der Welt geben, als immer nur über sehr talentierte, gut aussehende und fantastisch nette Fußballspieler nachzudenken."

Nach diesen Worten hat Klopp, der seit 2015 überaus erfolgreich beim FC Liverpool arbeitet und den Klub erst zum Champions-League-Titel und 2020 dann zur ersten englischen Meisterschaft nach 30 Jahren geführt hatte, nun einen Sinneswandel vollzogen. Gerüchte über eine Ausdehnung der erfolgreichen Ära Klopp an der Anfield Road hatte es bereits rund um das Spiel am Mittwochabend gegeben: Mike Gordon, der Präsident des amerikanischen Klub-Eigentümers Fenway Sports Group, war angereist. Der Geschäftsmann hatte bereits 2019 den Vertrag mit Klopp ausgehandelt. Auch Mark Kosicke, der Berater des Erfolgstrainers, saß beim Spiel gegen die Spanier auf der Tribüne.

Jagd auf historischen Viererpack

"Wie in jeder gesunden Beziehung muss es immer auf Gegenseitigkeit beruhen; man muss füreinander geschaffen sein", sagte Klopp nun in einer Klubmitteilung. "Das Gefühl, dass wir absolut zueinander passen, hat mich überhaupt erst hierher gebracht, und deshalb habe ich auch schon früher verlängert." In diesem Jahr hat Klopp mit seiner Mannschaft noch Chancen auf den historischen Titel-Viererpack, es wäre der erste in der langen und ruhmreichen Geschichte des Klubs. Den Liga-Pokal hat Liverpool bereits gewonnen, im FA Cup ist das Finale gegen den FC Chelsea und Coach Thomas Tuchel erreicht, und in der Premier League liegt der LFC nur einen Punkt hinter dem Dauerrivalen Manchester City.

Die Jagd nach dem Quadrupel in dieser Saison hat dem Deutschen jedoch neuen Auftrieb gegeben, seinen Vertrag doch zu verlängern. Sein Team begeistert seit Wochen nicht nur die Experten. "Das war totale Dominanz. Das ist das beste Team, dass ich jemals in einem roten Trikot gesehen habe", schwärmte Liverpool-Legende und ehemaliger Nationalspieler Michael Owen bei BT Sport und traut dem Klopp-Team den großen Wurf zu. "Es ist eigentlich unmöglich, aber jetzt denkst du, es kann passieren. Die Art, wie sie spielen, ihr Glaube."

Auch Rio Ferdinand, einst Starverteidiger vom Erzrivalen Manchester United, war begeistert: "Sie sind unerbittlich mit und ohne Ball. Es ist die Art und Weise, wie sie Teams unter Druck setzen, die Energie, der Einsatz, man staunt darüber." Mit Blick auf das Quadrupel fügte Ferdinand hinzu: "Wenn sie es erreichen, sind sie unsterblich, sie stehen über jedem, der das Spiel in diesem Land gespielt hat." Klopp hatte kürzlich gesagt, dass er seine Entscheidung über einen Verbleib beim 19-fachen englischen Meister davon abhängig machen würde, ob er die Energie für den Job hat.

Quelle: ntv.de, ter

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen