Fußball

Retourkutsche gegen den "Professor" Magath spottet über Rangnick

Wolfsburgs neuer Coach Felix Magath gießt im Zickenkrieg mit Ralf Rangnick, seinem Nachfolger auf Schalke, Öl ins Feuer. Nach dessen Generalschelte an Magaths Konzept keilt der verbal zurück. Seine Spieler bittet Magath derweil zum Zirkeltraining - natürlich mit Medizinbällen.

2wvo5703.jpg3406942846747500383.jpg

Der Schleifer ist zurück in Wolfsburg: Felix Magath hat mit bewährten Methoden begonnen, die müden "Wölfe" auf Trab zu bringen.

(Foto: dpa)

Felix Magath hat im Trainerstreit nachgelegt und seinen Nachfolger Ralf Rangnick beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 attackiert. "Zu mir hat Herr Rangnick nichts gesagt", sagte Magath über die Kritik am Zustand des Schalker Kaders und schob mit beißender Ironie nach: "Aber Herr Rangnick ist ja Professor. Er wird sich noch etwas einfallen lassen."

Am Tag zuvor hatte Rangnick bei seinem Dienstantritt den Zustand der Schalker Mannschaft kritisiert und damit die Arbeit von Magath infrage gestellt. Der Mannschaft fehle Teamgeist, eine Hierarchie, eine Spielidee und ein vernünftiges Miteinander. Nur genug Spieler seien da, witzelte Rangnick bezüglich des personell aufgeblähten Kaders: "Wenn alle da sind, ist ein vernünftiges Training nicht möglich."

Am Mittwoch vergangener Woche hatte sich Schalke von Trainer-Manager Magath getrennt. Zwei Tage später hatte Wolfsburg den Meister-Coach von 2009 zurückgeholt und will mit Magath den Bundesliga-Klassenerhalt schaffen. Nachfolger des 57-Jährigen bei den Königsblauen ist Rangnick, der am Neujahrstag seinen Rücktritt bei 1899 Hoffenheim erklärt hatte.

In Wolfsburg setzte Magath am Dienstag seine Ankündigung in die Tat um, in den kommenden Tagen vor allem Konditionstraining zu betreiben. Bei der Vormittagseinheit mussten die Profis des Tabellen-Vorletzten unter anderem ein insgesamt knapp 45-minütiges Zirkeltraining mit Medizinbällen absolvieren. "Diese Woche wird hart", kommentierte Mittelfeldspieler Josué nach der schweißtreibenden Einheit knapp.

Quelle: ntv.de, sid/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.