Fußball

Haaland trifft wieder doppelt Portugal verliert ohne Ronaldo beim Schlusslicht

a0641bcbcbc2fd28f4c58db5ebe6b93a.jpg

Seferovic schockt Portugal nach 57 Sekunden.

(Foto: dpa)

Ohne den Superstar, ohne Sieg: Portugal verzichtet beim Nations-League-Spiel in der Schweiz auf Cristiano Ronaldo und zwei weitere Topspieler - und prompt verliert das Team. Für Norwegen läuft es deutlich besser, auch, weil ihr Star Erling Haaland doppelt trifft.

Ohne Superstar Cristiano Ronaldo hat Portugals Fußball-Nationalmannschaft in der Nations League die erste Niederlage kassiert. Der Europameister von 2016 verlor sein viertes Gruppenspiel in der Schweiz mit 0:1 (0:1). Die Eidgenossen hatten zuvor dreimal verloren, das Hinspiel in Portugal sogar mit 0:4.

Ronaldo, Joao Moutinho und BVB-Profi Raphael Guerreiro waren mit den Portugiesen gar nicht erst nach Genf gereist. Das Trio erhielt eine Verschnaufpause - und ohne den Länderspiel-Rekordtorschützen Ronaldo gab es einen frühen Rückschlag. Schon nach 57 Sekunden markierte der frühere Eintracht-Profi Haris Seferovic, der mittlerweile für Benfica Lissabon spielt, den Siegtreffer; einen Handelfmeter für die Eidgenossen gab der Schiedsrichter wegen eines zuvor begangenen Foulspiels nach Videobeweis nicht (14.). Der Portugiese André Silva stand dann beim vermeintlichen Ausgleich durch Rafael Leao im Abseits (18.).

Seferovic vergab für das Team von Trainer Murat Yakin eine gute Konterchance zum 2:0 (62.). Bei den stürmischen Angriffen der Portugiesen nach der Pause lag der Ausgleich in der Luft: Der Schweizer Keeper Jonas Omlin parierte mehrfach glänzend und hielt den überaus glücklichen Heimsieg fest.

Mehr zum Thema

Die Spanier feierten in Malaga beim 2:0 (1:0) gegen Tschechien ihren zweiten Sieg und übernahmen in der Liga A mit nunmehr acht Punkten die Tabellenführung in der Gruppe 2. Spanien setzte sich dabei dem beeindruckenden Pressing Tschechiens in Malaga zur Wehr. Nach Startschwierigkeiten traf Carlos Soler (24.) zur Halbzeitführung, die sich der Weltmeister von 2010 mit laufender Spielzeit mehr und mehr verdiente. Joker Pablo Sarabia (75.) machte kurz nach seiner Einwechslung alles klar. Zweiter in der Gruppe ist Portugal (7) vor Tschechien (4) und der Schweiz (3).

Zuvor hatte Norwegen dank eines erneuten Doppelpacks von Erling Haaland auch das Rückspiel gegen Schweden gewonnen. Der künftige Stürmer von Manchester City markierte in Oslo in der 10. Minute das erste Tor zum 3:2 (1:0)-Erfolg. Den zweiten Treffer erzielte der 21-Jährige in der 54. Minute per Handelfmeter, nachdem der deutsche Schiedsrichter Harm Osmers nach Videobeweis auf Strafstoß entschieden hatte. Emil Forsberg vom DFB-Pokalsieger RB Leipzig gelang in der 62. Minute der Anschlusstreffer. Der von Leipzig an Real Sociedad San Sebastian ausgeliehene Alexander Sörloth (77.) sorgte auf Vorlage von Haaland per Kopf für das 3:1. Viktor Gyökeres (90.+5) traf noch zum 2:3 für die Schweden.

Quelle: ntv.de, ara/dpa/sid

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen