Kickwelt-Statistik

Kickwelt-Statistik der Woche (3) Dusel-Bayern? Hertha ist besser!

In dieser Saison der Fußball-Bundesliga präsentierten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit "Kickwelt" vor jedem Spieltag die Statistik der Woche. Diesmal: Welche Mannschaft trifft am häufigsten in den letzten fünf Spielminuten? Und was hat es mit dem berühmten Bayern-Dusel auf sich?

2011-08-13T155651Z_01_FAB16_RTRMDNP_3_SOCCER-GERMANY.JPG5191422885043423997.jpg

Tor in letzter Minute: Münchens Luiz Gustavo feiert in Wolfsburg.

(Foto: REUTERS)

Als am vergangenen Spieltag der Fußball-Bundesliga der FC Bayern München durch das Tor von Luiz Gustavo in der Nachspielzeit zum 1:0-Sieg beim VfL Wolfsburg kam, hieß es sofort wieder: Ach, der Bayern-Dusel. Doch ist der auch mit Fakten belegbar? Deshalb haben wir ganz tief im Kickwelt-Archiv recherchiert und alle Tore ab der 85. Minute in den vergangenen zehn Jahren, die eine für die Punktvergabe entscheidende Wendung brachten, in unsere Statistik einbezogen und sie "Ereignisse" genannt - positiv wie negativ..

Ja, dabei wurde der vielzitierte Bayern-Dusel zum großen Teil auch rechnerisch bestätigt. Immerhin 18 Punkte machte der Rekordmeister aus München in den letzten fünf Spielminuten und der Nachspielzeit gut. Gleich 20 Mal gelang noch der Ausgleich oder gar der Siegtreffer, nur neun Mal mussten die Bayern in den vergangenen Jahren noch einen entscheidenden Gegentreffer einstecken.

Jüngst traf André Mijatovic

Doch auch zu unserer Überraschung sind sie damit nicht die Nummer eins in der Bundesliga, denn ausgerechnet Aufsteiger Hertha BSC holte noch mehr Punkte in den jeweiligen Schlussphasen einer Partie. Und wie es der Zufall will, auch am jüngsten Spieltag erzielten die Berliner kurz vor Ultimo einen entscheidenden Treffer, als André Mijatovic in Hamburg zum 2:2 einköpfte. Einen großen Anteil an dieser beeindruckenden Statistik hat übrigens Herthas Ex-Trainer Lucien Favre. Denn vor allem in seinem zweiten Trainerjahr 2008/09 in Berlin erzielten die Hauptstädter viele entscheidende Treffer in den Schlussminuten, was für eine gute konditionelle und taktische Verfassung spricht.

Ganz unten in unserer Tabelle steht Mönchengladbach, die Borussia verspielte ab der 85. Minute beachtliche 25 Punkte. Die Ursachen sind dabei sicherlich vielschichtig, wobei ja seit Februar 2011 Lucien Favre als Trainer dort arbeitet und diese desaströse Bilanz sicherlich verbessert wird.

Entscheidende Tore in den letzten 5 Spielminuten (seit 2001)

PlatzVereinPunkte +/-Ereignisse positivEreignisse negativ
1.Hertha BSC222210
2.FC Bayern München1820  9
3.Werder Bremen141710
4.VfB Stuttgart142013
5.1. FC Kaiserslautern1011  6
6.1. FC Köln  8  9  7
7.TSG Hoffenheim  610  7
8.FC Energie Cottbus  6  7  4
9.FC Schalke 04  52014
10.FSV Mainz 05  412  9
11.Arminia Bielefeld  210  9
12.VfL Bochum  110  9
13.Alemannia Aachen  0  2  1
14.Hamburger SV-12022
15.TSV 1860 München-1  1  2
16.1. FC Nürnberg-11516
17.Bayer Leverkusen-21616
18.MSV Duisburg-3  2  4
19.SC Freiburg-3  511
20.Borussia Dortmund-51517
21.FC St. Pauli-7  2  7
22.FC Hansa Rostock-8  4  8
23.Karlsruher SC-9  1  8
24.VfL Wolfsburg-91824
25.Hannover 96-101318
26.Eintracht Frankfurt-121019
27.Borussia M´gladbach-251123

 

Weitere Statistiken zu Spielern (Zweikampfwerte, Ballkontakte) und Mannschaften (Zuschauer, Karten) finden Sie direkt bei kickwelt.de.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema