Redelings Nachspielzeit

Küppersbusch im Fragen-Hagel DDR-Grenzer bestrafen Scherz von BVB-Fans

imago0091218038h.jpg

DDR-Grenzbeamte meinten es nicht gut mit TV-Moderator Küppersbusch.

(Foto: imago images / Rust)

Zusammen mit dem Schauspieler Joachim Król hat BVB-Fan Friedrich Küppersbusch 1989 auf der Fahrt durch die DDR nach Berlin einiges erlebt. In der beliebten Fragerunde "22 + 3 Antworten sollt ihr sein!" verrät Küppersbusch auch, für welchen anderen Verein zuerst sein Herz schlug.

Welche Fußballmannschaft war die erste Liebe Ihres Lebens?

Rot-Weiss Essen. Meine Heimatstadt Velbert war fußballerisch Niemandsland bzw. SpVgg Velbert irgendwo sechste Liga abwärts meistens. Die Runen auf den Federmäppchen in der reinen Jungsklasse teilten die Lager in Schalke, Wuppertaler SV und RW Essen. Wuppertal war ruhmlos, die älteren Essener luden zur Mitfahrt ein und in Essen-Hauptbahnhof lernte man den Schalker Anhang nicht mögen und übrigens die Dortmunder darin solidarisch. Essen schaffte es dann, mit Burgsmüller, Lippens, Mill, Hrubesch und noch ein paar von denen man noch hören sollte - abzusteigen. Ich bekam einen Studienplatz in Dortmund, ähnlich Burgsmüller, Lippens, Mill, Hrubesch beim BVB. Also wurde ich untreu und blieb treu. Gleiches Team, anderes Trikot. Mitglied bin ich in Essen, und irgendwann, ich sage Euch, irgendwann ...!

Von welchem Spiel schwärmen Sie noch heute?

imago0079330458h.jpg

Friedrich Küppersbusch ist als TV-Moderator und -Produzent bekannt.

(Foto: imago/Future Image)

Pokalfinale BVB gegen Bayern 5:2 im Mai 2012; Champions-League-Achtelfinale BVB gegen Malaga 3:2 im April 2013; DFB-Pokalfinale BVB gegen Bremen im 1989, 4:1. Das Pokalfinale 1989 brachte einen längeren - und historisch letzten - Aufenthalt an der Zonengrenze mit sich. Kollege Jupp hatte einigermaßen angedieselt den herzinnigen Wunsch, DDR-Grenzern für die schwarz-gelb bepinselten Panzersperren zu danken. Wir bekamen Jupp rechtzeitig zum Spiel zurück. Mehr Details hier vom 89-Survivor Joachim Krol in der Geschichte "Parole Malheur. Joachim Krols Reise 1989 nach Berlin".

Welche Vorzüge hatte das Leben mit 20?

Keine Ahnung, was kommt.

Welche Nachteile hatte das Leben mit 20?

Keine Ahnung, was geht.

Wer ist Ihr Lieblingsspieler aller Zeiten?

Ronaldo wäre ein Kitschfilm, Reus eine tragische Komödie - also verfilmen würde ich lieber ihn.

Wer ist Ihr Lieblingstrainer aller Zeiten?

Jürgen Klopp.

Was ist Ihr Lieblingsstadion aller Zeiten?

Georg-Melches-Stadion an der Hafenstraße Essen. Der Neubau heißt nun "Stadion Essen" und die Stadionzeitung heißt immer noch "Kurze Fuffzehn" – benannt nach einer Viertelstunde Pause unter Tage.

Worin besteht der Sinn des Lebens?

In der Annahme, dass es einen gibt.

Was ist Ihr Lieblingswitz?

Treffen sich zwei U-Boote im Wald. Sagt das eine: "Na?" Sagt das andere: "Und?"

Lieber ein Abendessen mit Cristiano Ronaldo oder Rihanna?

Nix dagegen, wenn die miteinander essen gehen.

Schon einmal darüber nachgedacht, wie es wäre, das entscheidende Tor in einem WM-Endspiel geschossen zu haben?

Mario Götze erzielt den Siegtreffer gegen Argentinien. Foto: Chema Moya

Mario Götze erzielte den Siegtreffer gegen Argentinien.

(Foto: dpa)

Kommt, lasst Götze in Ruhe.

Welcher Mensch außerhalb des Fußballs imponiert Ihnen?

Ganz viele.

Gibt es in Ihrem Leben "erfolgsorientierte Rituale", wie Peter Neururer sie nennen würde?

Münzen aufheben.

Welche Umarmung werden Sie nie vergessen?

Die erste nach Corona.

Würden Sie Werbung für Toilettenpapier machen?

Würde das dem Papier nutzen?

Würden Sie mit Helene Fischer ein Lied aufnehmen, wenn der Erlös für einen guten Zweck ist?

Nein.

Tiger, Ente, Lutscher. Wenn Sie sich selbst einen Spitznamen geben sollten, wie würde er lauten?

imago14858425h.jpg

Gegen Malaga siegte der BVB in letzter Sekunde.

(Foto: imago sportfotodienst)

Ente ist wegen Lippens natürlich schon heilig. Nach meiner Treffsicherheit bei Tipps und Analysen: "Der blinde Seher von Barop".

Wann hat Sie Ihr Verein das letzte Mal zu Tränen gerührt?

Never ever. Infarktnähe (Malaga), Wut (Spiel nach dem Bombenanschlag).

Wohin würden Sie mit einer Zeitmaschine reisen?

Ach, doch schon das 54er-Endspiel in Bern gern.

In welchem Film hätten Sie gerne die Hauptrolle gespielt?

Derzeit 'ne coole Nebenrolle bei "Vikings".

Was war die netteste Begegnung, die Sie je hatten?

Ich rechne jederzeit damit.

Uli Hoeneß antwortet einmal auf die Frage: "Liebe oder Fußball - was würden Sie wählen?" mit: "Muss ich und würde ich Fußball wählen". Und wie würden Sie antworten?

Das aktuelle Buch ...

... unseres Kolumnisten Ben Redelings - "Das neue Buch der Fußballsprüche" - können Sie jetzt direkt bei seinem Verlag bestellen. Live ist Redelings deutschlandweit mit seinen Programmen unterwegs: Infos und Tickets zur Tour.

Wenn man wählen kann, ist es keine Liebe.

Was ist die tollste Telefonnummer, die Sie abgespeichert haben?

Im Fußballkontext die, von der der Anruf mit den zwei Tickets fürs Pokalfinale kam.

Was ist die schönste Erinnerung an früher?

Immer nach vorne gucken.

Berti Vogts hat auf die Frage nach seinem Lebensmotto geantwortet: ‚Heute ist der schönste Tag der Woche’. Was Ihr Motto?

"Kann man alles nochmal kleben."

Quelle: ntv.de