Technik

Die letzten Router im Store Apple gibt die Airports auf

Apple Airport Express.jpg

Der Airport Express ist für 109 Euro Apples günstigster Router.

(Foto: Apple)

Auch Apple produziert keine Verkaufserfolge am laufenden Band: Das Unternehmen stellt die Produktion seiner Airport-Router ein. Es gibt einen Ausverkauf im Apple Store, aber Schnäppchenjäger werden enttäuscht.

Nachdem es schon eine Weile entsprechende Gerüchte gab, ist es jetzt offiziell: Apple stellt keine Router mehr her, die Produktion von Airport Express, Airport Extreme und Airport Time Capsule wurde eingestellt. Es gäbe die Geräte zwar weiter im Online-Store, in Apple Stores und bei Vertragshändlern, teilte das Unternehmen unter anderem "iMore" mit. Aber nur "solange der Vorrat reicht".

Schnäppchenjäger, die jetzt hoffen, Apple werde die Restbestände günstiger anbieten, um die Lager zu räumen, werden enttäuscht. Das Unternehmen verkauft die Router wohl bis zum letzten Airport zum vollen Preis. Käufer müssen zwar grundsätzlich nicht befürchten, keinen Support mehr zu erhalten - Apple garantiert einen Service fünf Jahre lang, nachdem die Produktion eines Produkts eingestellt wurde. "Mac & i" weist allerdings darauf hin, dass es noch unklar sei, wie lange die Geräte Software-Updates erhielten.

Das Ende der Airport-Router kündigte sich bereits im Herbst 2016 an, als "Bloomberg" berichtete, Apple habe das dafür verantwortliche Entwickler-Team aufgelöst. Und im Januar stellte "9to5Mac" fest, dass das Unternehmen begonnen hat, auch Router von Drittanbietern zu verkaufen.

Nicht mehr auf dem neuesten Stand

Der erste Airport-Router wurde bereits 1999 von Steve Jobs vorgestellt. Damals habe die WLAN-Technik noch in den Kinderschuhen gesteckt und Jobs habe die drahtlose Übertragung in den Mainstream bringen wollen, schreibt "iMore". Die Airport-Geräte waren in den folgenden Jahren für Apple-Nutzer immer die einfachsten Router-Lösungen. Außerdem hatten sie weitere Vorteile. So ist das Time-Capsule-Modell auf automatische Mac-Updates spezialisiert und der Airport Express ist ein Streaming-Experte mit Klinkenbuchse für Lautsprecher.

Während die Airport-Router in der Vergangenheit technisch auf dem neuesten Stand waren und beispielsweise auch früh die Dualband-Nutzung unterstützten, ließ Apple später die Entwicklung schleifen. Das letzte Hardware-Update erhielt das Extreme-Modell 2013.

Quelle: ntv.de, kwe