Technik

Pixel-Handys zu früh online Details zu Googles iPhone-Rivalen bekannt

Google Pixel.png

Das Pixel und das Pixel XL sind die ersten "echten" Google-Smartphones.

(Foto: Google/Android Police)

Da wird Google ganz schön sauer sein: Ein Händler veröffentlicht versehentlich zu früh alle Details zu den kommenden iPhone-Konkurrenten Pixel und Pixel XL. Unbekannt sind jetzt nur noch die Preise für die Smartphones.

Eigentlich wollte Google seinen neuen Angriff auf Apples iPhones am 4. Oktober bei weltweiten Premierenfeiern starten, doch Carphone Warehouse hat die große Show verdorben. Das britische Unternehmen mit Filialen in Europa und den USA hat die Webseiten mit Fotos und Spezifikationen der beiden Pixel-Smartphones zu früh online gestellt, wo sie "Android Police" entdeckt hat.

Wie beim iPhone wird es das in Aluminium und Glas gehüllte Google-Smartphone in zwei Größen geben: Das Pixel hat ein von Gorilla Glass 4 geschütztes 5 Zoll großes AMOLED-Display mit Full-HD-Auflösung (1080 x 1929 Pixel). Der Bildschirm des Pixel XL ist 5,5 Zoll groß und löst in QHD (1440 x 2560 Pixel) auf. Das kleinere Gerät misst 143,3 x 69,5 x 8,6 Millimeter und wiegt 143 Gramm, das Pixel XL hat die Maße 154,7 x 75,7 x 8,6 Millimeter und bringt 168 Gramm auf die Waage.

Stark und schnell

Pixel Assistent.png

Auf den Pixels soll Googles Assistent zeigen, was er kann.

(Foto: Google/Android Police)

Unterm Display arbeitet Qualcomms neuer 4-Kern-Prozessor Snapdragon 821 und die Grafikeinheit Adreno 530. Der Arbeitsspeicher ist 4 Gigabyte groß, intern stehen Käufern wahlweise 32 oder 128 Gigabyte Flash-Speicher für Betriebssystem, Anwendungen und Dateien zur Verfügung. Der Akku des Google Pixel hat eine Kapazität von 2770 Milliamperestunden, die Batterie des größeren Geräts fasst 3490 Milliamperestunden. Sie können über den USB-C-Anschluss schnell geladen werden, Google verspricht sieben Stunden Laufzeit nach 15 Minuten an der Steckdose.

Auf der Rückseite sitzen in einer großen Glasfläche der Fingerabdrucksensor und eine 12-Megapixel-Kamera mit Blende f/2.0 und optischem Bildstabilisator. Fotos und Videos, die mit den Pixel-Smartphones gemacht werden, können offenbar unbegrenzt und in voller Auflösung in Googles Foto-Cloud gespeichert werden. Die Frontkamera liefert Bilder mit 8 Megapixeln.

Assistent immer bereit

Die Smartphones kommen mit Android 7.1 auf den Markt und Googles Assistent ist allgegenwärtig. Der mitlernende cloudbasierte Dienst steht nicht nur im vorinstallierten Messenger Allo dem Nutzer zur Seite. Er kann auch über das Sprachkommando "OK Google" oder einen langen Druck auf die Home-Taste aufgerufen werden und dürfte auch in anderen Google-Anwendungen zur Verfügung stehen. Natürlich ist auch die hauseigene Videochat-App Duo vorinstalliert.

Die Preise der Pixel-Smartphones sind noch nicht bekannt, aber es ist zu erwarten, dass Google keine günstigen iPhone-Konkurrenten ins Rennen schickt. Gerüchten zufolge soll das kleinere Gerät mit 32 Gigabyte Speicher bereits 600 Dollar kosten.

Quelle: ntv.de, kwe