Technik
Interessant ist das Playstation-4-Update 5.50 vor allem für Pro-Spieler mit älteren Fernsehern und wachsame Eltern.
Interessant ist das Playstation-4-Update 5.50 vor allem für Pro-Spieler mit älteren Fernsehern und wachsame Eltern.(Foto: dpa)
Freitag, 09. März 2018

Schärfer, sicherer, schöner: Großes Playstation-4-Update ist da

Sony stellt das Update 5.50 für die Playstation 4 bereit. Unter anderem dürfen sich Pro-Nutzer mit älteren Fernsehern über ein schärferes Bild freuen und Eltern erhalten mehr Kontrolle - was ihre Kinder eher nicht so toll finden.

Für die Playstation 4 gibt es ziemlich häufig kleinere Aktualisierungen, deren Auswirkungen Nutzer kaum oder gar nicht sehen können. Bei der Firmware-Version 5.50 ist das anders, diesmal gibt es neben Verbesserungen unter der Haube auch neue Funktionen, wie eine Zusammenfassung des "Playstation.Blog" zeigt.

Eigene Hintergründe vom USB-Stick

Nutzer können nach dem Update den Homescreen mit eigenen Bildern gestalten. Dazu lädt man sie auf einen USB-Stick in einen vorher erstellten Ordner "IMAGES". Der Ordner darf sich dabei in keinem anderen Ordner befinden und die maximale Auflösung der Bilder ist bei der PS4 1920 x 1080 Pixel. Bei der PS4 Pro sind 3840 x 2160 Pixel erlaubt.

Danach schließt man den Stick an die Konsole an und manövriert unter Einstellungen - Designs - Designs auswählen zu USB-Speichergerät auswählen. Dort wählt man ein Bild aus und kann es dann zoomen, bis der Bildausschnitt passt.

Eingeschränkte Spielzeiten

Eltern können jetzt festlegen, wann und wie lange ein Kind spielen kann. Beispielsweise können sie einstellen, dass ein Kind unter der Woche etwa zwei Stunden lang zwischen 16:00 und 19:00 Uhr, am Wochenende aber vier Stunden lang zwischen 8:00 und 20:00 spielen kann. Die Funktion findet man in den Einstellungen unter Familienverwaltung. Eltern behalten auch unterwegs die Kontrolle, sie haben per Smartphone oder Laptop Zugriff auf die Spielzeiten, indem sie das Webportal ihres Kontos aufrufen.

Supersampling für PS4 Pro

Eine hohe 4K-Auflösung kann sich auch für ältere Fernseher oder Monitore auszahlen. Denn die zusätzlichen Grafik- und Farbinformationen liefern beim Herunterskalieren auf Full-HD oder HD ein klareres und schärferes Bild. Das Update bringt dieses sogenannte "Supersampling" auf die PS4 Pro, auf einer herkömmlichen Playstation 4 steht das Feature nicht zur Verfügung.

Die Funktion wird in den Einstellungen unter Sound und Bildschirm - Videoausgabe-Einstellungen - Supersampling-Modus aktiviert. Das Feature funktioniert nur bei angepassten Spielen. Dazu gehören laut "Resetera" aktuell unter anderem "The Last Guardian", "Dishonored 2", "Assassin's Creed: The Ezio Collection", "Call of Duty Black Ops 3" oder "No Man's Sky".

Weitere Verbesserungen

Die Bibliothek verfügt jetzt über neue Tabs und Filter, mit Inhalte einfacher organisiert und wiedergefunden werden können. Im Schnellmenü kann man "in Kürze" direkt auf die benutzerdefinierte "Freunde"-Liste zugreifen und bei der Wiedergabe von Musik und Videos kann man mit den Controller-Tasten Quadrat und Dreieck die Lautstärke regeln, pausieren und starten.

Alte Benachrichtigungen lassen sich jetzt dauerhaft löschen, auf Turnier-Seiten kann man Team-Logos individuell gestalten, Events planen und Team- und Einzelspieler-Events durch Filter trennen. Und alle Titel, die VR-geeignet sind erhalten ein entsprechendes Symbol.

Quelle: n-tv.de