Technik

Es muss kein iPad sein Gute neue Android-Tablets von 180 bis 400 Euro

Samsung Galaxy Tab S6 Lite LTE.jpg

Samsung Testsieger Galaxy Tab S6 Lite.

(Foto: Samsung)

Wer ein neues und gutes Tablet sucht, muss kein iPad kaufen. Stiftung Warentest prüft zehn aktuelle Android-Geräte, von denen sechs die Note 2 erhalten. Das günstigste davon kostet nur knapp 180 Euro, der Testsieger rund 400 Euro.

Das Apple iPad Pro 11" (3. Gen.), das iPad Pro 12,9" (5. Gen.) sowie die Samsung-Modelle Galaxy S8 5G und S8 Ultra 5G führen die Tablet-Bestenliste von Stiftung Warentest mit der Gesamtnote 1,7 an. Bei Preisen zwischen 830 und 1300 Euro muss man allerdings sehr viel Geld für sie ausgeben und für normale Ansprüche sind sie eigentlich übermotorisiert. Dass man auch für sehr viel weniger Geld gute Geräte kaufen kann, zeigt der jüngste Test der Stiftung Warentest von zehn aktuellen Android-Tablets.

Testsieger ist das Samsung Galaxy Tab S6 Lite LTE, das die Gesamtnote 2,3 erreichte. Mit einem Online-Preis von knapp 400 Euro ist es auch das teuerste der zehn geprüften Geräte und verfügt als einziges über einen Eingabestift. Das Tablet ist sehr ausdauernd, Display, Funktionalität und Handhabung wurden gut bewertet. Lediglich die Vielseitigkeit kam wegen zu wenig vorinstallierten Apps nicht über ein Befriedigend hinaus.

Preistipp kostet rund 210 Euro

Zum Preis-Leistungs-Sieger haben die Prüfer das Lenovo Tab M10 Plus (3. Gen.) gekürt, das derzeit online ab rund 210 Euro zu bekommen ist. Es holte insgesamt das Qualitätsurteil 2,2 und schnitt wie der Testsieger in allen Kategorien bis auf die Vielseitigkeit gut ab.

ANZEIGE
Lenovo Tab M10
8098
EUR 189 € 229,00 €
Zum Angebot bei amazon.de

Ein noch größeres Problem mit der Vielseitigkeit hat das Huawei MatePad 10.4 (2022), das ungefähr gleich viel kostet und mit der Gesamtnote 2,1 eigentlich der Preistipp sein sollte. Unter anderem hat es das beste Display unter den Testkandidaten. Doch weil der chinesische Hersteller wegen US-Sanktionen Google-Android und Google-Dienste nicht nutzen darf, ist bei seinen Tablets das App-Angebot deutlich eingeschränkt.

Kleines Tablet nicht ganz aktuell

Mehr zum Thema

Wer ein kleineres Tablet sucht, findet im Realme Pad Mini LTE ein gutes Tablet. Das Gerät mit 8,7 Zoll großem Bildschirm erreichte das Qualitätsurteil 2,3 und kostet mit 64 Gigabyte Speicher etwa 170 Euro. Seine Akku-Leistung ist sehr gut, Funktionalität und Display gut. Handhabung und Vielseitigkeit fanden die Prüfer befriedigend.

Allgemein empfiehlt die Stiftung darauf zu achten, dass ein Gerät möglichst lange Software-Updates erhält und damit länger nutzbar ist. Zuletzt lagen hier bei Warentest Samsung und Apple vorne. Die drei größeren Sieger waren zum Zeitpunkt des Tests mit aktuellen Betriebssystemen (Android 12/ HarmonyOS 2) ausgestattet, auf dem kompakten Realme-Tablet war nur Android 11 installiert.

Quelle: ntv.de, kwe

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen