Technik

Fünf Objektive von Zeiss Nokias Kamera-Monster gesichtet

Nokia 9.jpg

Das soll die Rückseite eines Nokia 9 mit Penta-Kamera sein.

(Foto: ITHome.com)

HMD Global wird voraussichtlich im Oktober sein erstes Smartphone der absoluten Oberklasse vorstellen. Ein geleaktes Bild zeigt, dass das Gerät bei der Kameraausstattung in ganz neue Dimensionen vorstoßen könnte.

Schon seit dem Frühjahr gibt es Gerüchte, HMD Global werde mit dem Nokia 9 in diesem Jahr ein Smartphone präsentieren, das der Oberklasse-Konkurrenz von Samsung, Huawei oder Apple mit einer außergewöhnlichen Ausstattung das Fürchten lehren soll. Neben einem ins Display integrierten Fingerabdrucksensor wird vermutet, dass die Finnen in Zusammenarbeit mit Carl Zeiss eine Kamera entwickeln, die man so in noch keinem Smartphone gesehen hat. Sie soll nicht weniger als fünf Objektive haben. Patentzeichnungen ließen bereits ahnen, wie so etwas aussehen könnte. Jetzt sind mehrere Fotos aufgetaucht, die offenbar Prototypen des Nokia 9 mit der kuriosen Penta-Kamera zeigen.

Sieben Kreise

Zunächst entdeckte "Nokia Power User" im Internet Bilder, die ein Gerät unter einer Glasscheibe zeigen. Trotz der Spiegelungen sind deutlich fünf Objektive, das Zeiss-Logo und ein Fotolicht zu sehen. Wenig später veröffentlichte eine chinesische Website ein Foto der gewölbten gläsernen Rückseite des vermeintlichen Nokia 9 in hoher Auflösung, auf dem viele Details zu erkennen sind. Man sieht unter anderem einen siebten Kreis, der offenbar nur dazu dient, eine Symmetrie herzustellen. Ein sechstes Objektiv scheint sich dort nicht zu befinden. Außerdem haben alle fünf Objektive anscheinend die gleiche Blendenöffnung.

Wenn die Fotos tatsächlich das kommende Nokia 9 zeigen, könnte HMD Global nach einem außergewöhnlichen Comeback jetzt auch der große Wurf in der Oberklasse gelingen, weil es mit der Penta-Kamera ein echtes Alleinstellungsmerkmal hätte. Was die weiteren vermuteten technischen Spezifikationen betrifft, bewegt sich das Handy auf dem Niveau anderer Top-Android-Smartphones. Es soll im wasserdichten Gehäuse unter anderem ein 5,9 Zoll großes OLED-Display mit hoher QHD-Auflösung haben und von Qualcomms aktuellem Spitzen-Chip Snapdragon 845 angetrieben werden. Der Arbeitsspeicher ist vermutlich 6 oder 8 Gigabyte (GB) groß, der interne Speicher 128 GB. Außerdem dürfte das Nokia 9 eines der ersten Smartphones mit Android 9 sein.

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema