Technik

Störung verzögert Zahlungen Sparkassen-Kunden warten auf Geld

Das Logo der Sparkasse

Bei der Sparkasse ist seit Tagen der Zahlungsverkehr gestört.

(Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Eine Störung legt den Zahlungsverkehr der Sparkassen lahm. Sie ist inzwischen behoben, Kunden warten aber immer noch auf ihr Geld oder darauf, dass ihre Überweisungen ankommen.

Aktuell wundern sich bundesweit wahrscheinlich viele Sparkassen-Kunden, warum ihre Überweisungen noch nicht beim Empfänger angekommen sind oder warum auf ihrem Konto ein erwarteter Betrag noch nicht verbucht wurde. Den Beschwerden bei allestörungen.de zufolge haben die Probleme bereits am Donnerstag oder Freitag begonnen. Grund für die Verzögerungen im Zahlungsverkehr ist laut pcwelt.de eine technische Störung beim IT-Dienstleister der Sparkassen.

Eine Sprecherin der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale (Helaba) sagte der Computerzeitschrift, das Problem sei inzwischen behoben worden. Doch die Kunden müssen sich weiter in Geduld üben. Denn bis alle aufgelaufenen Überweisungen abgearbeitet seien, vergehe noch etwas Zeit, so die Information der Sparkassen.

Wie lange es noch genau dauert, bis eine Zahlung eingeht, können die Institute aber nicht angeben. Eine Bielefelder Kundin schrieb heute Morgen in einem Kommentar auf allestörungen.de, man habe ihr mitgeteilt, sie solle noch den Tag abwarten. Eine andere Kundin schreibt, die Landesbank Hessen gehe davon aus, dass die Überweisungen erst morgen abgearbeitet sein werden.

Für manche Betroffene wird es eng

Besonders bitter ist für viele Betroffene der Zeitpunkt der Störung. So geben nicht wenige an, sie warteten auf Gehaltszahlungen, und so langsam werde es eng. Auffallend viele Frauen berichten auch, sie warteten auf ihr Kindergeld oder Unterhaltszahlungen.

Sehr verärgert sind etliche Betroffene auch über die Informationspolitik der Sparkassen. So hätten sie noch am Freitag bestritten, dass es überhaupt ein Problem gäbe. Und jetzt würden sie nicht sagen können, wann die Überweisung endlich ankommt. Einige Kunden spekulieren, die Institute arbeiteten die Zahlungen streng nach Bearbeitungsnummern ab. Doch das wurde bisher nicht bestätigt.

Was die Ursache der technischen Störung betrifft, gibt es noch keine offizielle Mitteilung der Sparkassen. Eine Kundin schreibt auf allestörungen.de, ein Sparkassen-Mitarbeiter habe bestätigt, dass es einen Hackerangriff auf die Helaba gegeben hat. Die Helaba versicherte n-tv.de aber, dies könne man definitiv ausschließen, die Ursache sei ein technischer Defekt gewesen.

Quelle: ntv.de, kwe