Technik

MP3-Player mit iPhone-Allüren iPod Touch ist stark wie nie

iPodTouch-7Up-Accordian-PR-PRINT.jpg

(Foto: Apple)

Apple stellt den neuen iPod Touch mit überarbeiteter Technik vor. Der Musikplayer hat ein 4-Zoll-Display und dient sich mit seinem Prozessor, der Kamera und iOS 8 als günstige Alternative zum iPhone 6 an.

MP3-Player sind vom Aussterben bedroht, Wer unterwegs nicht auf Musik verzichten will, greift dafür in den meisten Fällen längst zum Smartphone. Die Hochzeiten der mobilen Musikplayer und damit auch des iPods sind vorbei, trotzdem hat Apple jetzt den ersten neuen iPod Touch seit drei Jahren vorgestellt.

Die Modelle der iPod-Touch-Reihe können viel mehr als nur Musik abspielen, ihnen fehlt nicht viel zum vollwertigen iPhone. Sie haben ein Display, ein vollwertiges iOS, Kameras, Lautsprecher und Mikrofon und sind WLan-fähig. Das ist auch beim neuen Touch nicht anders. Auf den ersten Blick unterscheidet die sechste Touch-Generation dabei nicht viel von ihrem Vorgänger. Die Abmessungen sind identisch, auch das Retina-Display ist mit vier Zoll gleich groß geblieben. Neu sind der Chipsatz, ein größerer Arbeitsspeicher (1 Gigabyte), eine verbesserte Kamera und schnelleres WLAN nach dem ac-Standard - Technik, die den iPod Touch auf Augenhöhe mit dem iPhone 6 hebt.

iPodFamily-NewColors-PR-PRINT.jpg

Die iPod-Familie: Touch, Shuffle und Nano.

(Foto: Apple)

Der A8-Prozessor, der im neuen iPod Touch werkelt und seine Premiere im iPhone 6 feierte, soll dem iPod Touch laut Apple bessere Grafikleistung und zugleich längere Akkulaufzeit bescheren. Ebenfalls an Bord ist der Koprozessor M8, der speziell zum Aufzeichnen von Bewegungsdaten zuständig ist und den iPod Touch zum Fitnesstracker macht. Die beiden Kameras an Vorder- und Rückseite haben die gleiche Auflösung wie im iPhone 6 und unterstützen Funktionen wie Zeitlupenvideos und Serienbild-Aufnahme, im WLAN können Nutzer über den iPod Touch Facetime-Videotelefonate führen oder per Messenger chatten, der Empfang soll dabei im Vergleich zum Vorgänger "dreimal schneller" worden sein.

Neue Farben auch für Shuffle und Nano

Der neue iPod Touch kommt mit Apples aktuellem Betriebssystem iOS 8, ein Update auf die bereits als Beta verfügbare neue Version iOS 9 wird es sicher geben. Nutzer haben Zugriff auf den App Store und können alle Apps installieren, die sie auch auf dem iPhone nutzen würden. iTunes ist ebenfalls verfügbar, und alle Käufer des iPod Touch bekommen ein dreimonatiges kostenloses Probeabo von Apple Music.  

Die kleinste Ausführung mit 16 Gigabyte internem Speicher kostet 229 Euro, das 32-GB-Modell gibt es für 279 Euro. 339 Euro werden für das 64-GB-Modell fällig, die größte Variante mit 128 GB internem Speicher kostet 449 Euro. Zu den bisher verfügbaren Farben kommen drei neue Töne: Dunkelblau, Pink und Gold. Auch die kleineren iPod-Modelle Shuffle und Nano sind jetzt in diesen Farben erhältlich.

Quelle: ntv.de, jwa