Anti-Atomkraft-Bewegung

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Anti-Atomkraft-Bewegung

Bei einer Gleisblockade in Lieusaint, in der Nähe von Valognes.
23.11.2011 21:18

Castoren rollen nach Deutschland Proteste verzögern Abfahrt

Ungewöhnlicher Auftakt eines Castor-Transports in Frankreich: Bereits vor dem Start rührt sich heftiger Widerstand. Demonstranten versuchen, die Abfahrt des Zuges unter allen Umständen zu stoppen. Immerhin kommt eine Verzögerung dabei heraus. In Deutschland stehen Tausende Beamte bereit, um die Züge mit dem hoch radioaktivem Atommüll zu schützen.

Das Kernkraftwerk Unterweser
31.08.2011 11:16

Atomkraftgegner jubeln Alt-AKW als Kaltreserve unnötig

Die Bundesnetzagentur sieht keine Notwendigkeit, eines der abgeschalteten Atomkraftwerke bis 2013 als Kaltreserve in Bereitschaft zu halten. Statt eines Atommeilers sollen konventionelle Kraftwerksblöcke als Reserve dienen, wenn es im Winter wegen der Stilllegung von acht AKW zu Stromengpässen kommen sollte. Die Anti-Atom-Organisation sieht einen "Tag der Freude" und fordert eine schnellere Abschaltung der verbliebenen AKW.

Die Anti-AKW-Bewegung kann den Erfolg für sich verbuchen.
23.06.2011 08:52

Anti-AKW-Bewegung fürchtet Zerfall Grüne schreiben Bittbrief

Vor dem Sonderparteitag der Grünen zum Atomausstieg ist offen, ob sich die Parteiführung mit einer Zustimmung zu den schwarz-gelben Plänen durchsetzt. Die über 800 Delegierten werden sich eine stundenlange Redeschlacht liefern. Der Parteivorstand appelliert derweil an die Anti-AKW-Bewegung, sich nicht von den Grünen abzusetzen. Dies würde dem Gegner in die Hände spielen.

Kein leichtes Unterfangen: Grünen-Chefin Roth muss die Unterstützung begründen, obwohl ihre Partei weiterführende Ziele gefordert hat.
17.06.2011 15:38

AKW-Gegner sprechen von Verrat Grüne unterstützen Schwarz-Gelb

Die Bundesregierung kann bei der Energiewende auf die Hilfe der Grünen zählen. "Den Atomausstieg wollen wir unterstützen", verkündet Parteichefin Roth. Nur vereinzelt gibt es Kritik am "Merkel-Murks". Mit ihrer Zustimmung stößt die Grünen-Spitze auf Kritik im Anti-AKW-Lager. Die Partei könne sich nun "nicht mehr Teil der Anti-Atom-Bewegung nennen".

Beim Treffen der Ministerpräsidenten im Kanzleramt: Die Süd-Ministerpräsidenten Seehofer und Kretschmann sowie Kanzleramtsminister Pofalla und Bundeskanzlerin Merkel (v.l.).
11.06.2011 15:44

Schwarz-gelber Atomausstieg Kretschmann fordert grünes Ja

Ministerpräsident Kretschmann fordert die Grünen auf, den schwarz-gelben Atomausstieg im Bundestag mitzutragen. Der Konsens zähle mehr als das grüne Ziel, schon bis 2017 aus der Atomenergie auszusteigen. Die Grünen wollen diese Entscheidung der Basis überlassen. Die Anti-Atom-Bewegung setzt die Partei allerdings unter Druck, mit Nein zu stimmen.

Friedensbewegte und Atomkraftgegner demonstrierten wie hier im französischen Cattenom vereint.
25.04.2011 16:01

Über 100.000 auf den Straßen Atom-Protest belebt Ostermärsche

Die Friedensmärsche zu Ostern, eine Tradition aus dem Kalten Krieg, litten in den vergangenen Jahren an einem Teilnehmerschwund. Der 25. Jahrestag des Atom-Gaus in Tschernobyl und die Katastrophe um Fukushima mobilisiert in diesem Jahr aber eine neue Klientel - vielerorts steigt die Zahl der Demonstranten.

23884614.jpg
01.04.2011 16:29

36 Jahre "Atomkraft? Nein danke!" Dänin entwarf Anti-Atomsonne

Anne Lund hat die legendäre gelbrote Anti-Atomkraftsonne mit dem Slogan "Atomkraft? Nein danke" 1975 entworfen. Den Anlass für deren neue Popularität findet die Dänin "sehr traurig". Begeistert ist sie aber von den deutschen Reaktionen auf Fukushima.

Dank an Rainer Brüderle in Hamburg.
26.03.2011 13:52

"Fukushima mahnt" 250.000 gegen Atomstrom

Einen Tag vor zwei wichtigen Landtagswahlen mobilisiert die Anti-Atom-Bewegung mehr als 250.000 Menschen bei vier Demonstrationen - Rekord für Anti-Atom-Proteste in Deutschland. Derweil prüfen die großen Energiekonzerne wegen der rechtlich umstrittenen Zwangsabschaltung Schadenersatzforderungen.