Auswärtiges Amt

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Auswärtiges Amt

Bis vor die Mauern des Palastes ist das Wasser schon gekommen.
27.10.2011 16:07

Zehntausende Menschen fliehen Bangkoks Dämme brechen

Die Hochwasserlage in Bangkok wird immer dramatischer. Mehrere Dämme brechen, die Flut erreicht das Stadtzentrum. Zehntausende Menschen versuchen, aus der Stadt zu fliehen. Das Auswärtige Amt spricht eine Reisewarnung aus.

Beim Kampf um Sirte werden hunderte Menschen verletzt.
08.10.2011 10:25

Schengen-Papiere für Schwerverletzte Berlin plant Libyen-Luftbrücke

Schwerverletzte Libyer aus Nordafrika sollen zur medizinischen Behandlung nach Deutschland geholt werden. Das Auswärtige Amt arbeitet mit den "libyschen Partner" an einer schnellen Umsetzung des Vorhabens. Deutschland ist bislang der einzige Staat, der Kriegsopfern aus Libyen für den Schengen-Raum Papiere erteilt.

Halbmondbucht Arugam Bay im Osten Sri Lankas: Wer sich dort erholen möchte, muss für die Einreise in das Land vorab ein Visum beantragen.
07.10.2011 12:36

Visum vorab online beantragen Sri Lanka ändert Einreiseregeln

Urlauber müssen ihr Visum für Sri Lanka ab dem kommenden Jahr vorab online beantragen. Bei der Einreise am Flughafen werden nur noch in Ausnahmefällen und gegen eine erhöhte Gebühr Touristenvisa ausgestellt, erklärt das Auswärtige Amt in Berlin.

Von den Ausschreitungen in London sehen die meisten Touristen nichts. Dennoch ist Vorsicht geboten.
09.08.2011 14:02

Vorsicht bei Reisen nach London Touristenorte noch nicht betroffen

Die Krawalle in London weiten sich aus. Inzwischen wird auch in anderen britischen Städten randaliert. Viele Urlauber sind verunsichert. Sind die Touristengebiete betroffen? Und kann man eine Reise kostenlos stornieren? Das Auswärtige Amt rät Reisenden jedenfalls zu "besonderer Vorsicht".

Robert Serry sieht "große Fortschritte".
26.07.2011 20:08

Schwere Vorwürfe von Israel UN: Palästinenser bereit für Staat

Die Vereinten Nationen wollen den Friedensprozess in Nahost offenbar vorantreiben: Der UN-Sondergesandte sagt im Sicherheitsrat, die Palästinenser könnten nun "Verantwortung übernehmen". Israel sieht das anders. Über dessen Siedlungspolitik ist das Auswärtige Amt "tief besorgt".

Ein schwules Paar läuft Hand in Hand durch die Straßen - in Berlin geht das gefahrlos, aber woanders ist das anders.
05.07.2011 13:30

Kein entspannter Urlaub Schwule in 50 Ländern verfolgt

Es gibt Regionen, die sich verstärkt um homosexelle Urlauber bemühen, da diese als zahlungskräftige Klientel gelten. Aber nicht überall können Homosexuelle auf Auslandsreisen ihre sexuelle Orientierung zeigen - sie müssen laut Auswärtigem Amt derzeit noch in mehr als 50 Ländern mit Verfolgung rechnen. Dazu gehören auch beliebte Reiseziele.