Brexit

Am 23. Juni 2016 stimmen 51,9 Prozent der Briten in einem Referendum für einen Austritt aus der Europäischen Union, 48,1 Prozent für den Verbleib. Die Scheidung war ursprünglich für den 29. März 2019 vorgesehen, wurde aber zweimal verschoben. Am 31. Januar um 24 Uhr verlässt Großbritannien die Europäische Union. Das Land war mehr als 47 Jahre lang Mitglied in der EU und ihrer Vorgängerorganisationen

Thema: Brexit

picture alliance / dpa

7d1a7fb31c962e2aa8d117ce2c13b4d5.jpg
04.07.2016 15:40

Deutsche Staatsbürgerschaft Mehr Briten wollen eingebürgert werden

Seit dem Brexit-Votum gewinnt die deutsche Staatsbürgerschaft bei in Deutschland lebenden Briten an Popularität. Ämter verzeichnen bereits einen Anstieg an Anfragen. Wenn es nach SPD-Chef Gabriel geht, könnte auch die Mehrstaatigkeit für Briten attraktiv werden.

0124098829373865ea677031fac902d0.jpg
04.07.2016 11:16

"Politische Ziele erreicht" Ukip-Chef Farage tritt zurück

Der Chef der rechtspopulistischen britischen Partei Ukip, Nigel Farage, tritt zurück. Sein politisches Ziel, sein Land zurückzugewinnen, habe er erreicht. Nun wolle er sein Leben zurück. An den möglichen neuen Premierminister richtet er eine Forderung.

33412904.jpg
04.07.2016 10:51

Schock oder Chance? "Brexit trifft VW am härtesten"

Den Abgasskandal ist Volkswagen noch nicht los, da eröffnet sich schon die nächste Baustelle: der Brexit. Wie reagiert die Industrie darauf? Was droht den Herstellern? Warum rudert der VDA bei der E-Mobilität zurück? Autoexperte Becker liefert Antworten.

93c0fef49a5b3afcf9813af42e63a4aa.jpg
04.07.2016 09:01

Schwarze Null als "Fetisch" SPD-Politiker keilen gegen Schäuble

Im Streit um die Zukunft der Europäischen Union gehen die Ansichten innerhalb der Koalitionsparteien weit auseinander: Während der Finanzminister Wolfgang Schäuble eisern sparen will, fordert die SPD mehr Investitionen. Schäuble sei auf einem Irrweg.