03.01.2003 20:20 Uhr Rauf oder runter? Dax unentschlossen

Der deutsche Aktienmarkt zeigte sich nach seinem fulminanten Start in das Börsenjahr am Freitag wankelmütig und schwankte in engen Spannen um seinen Vortagesschluss. Gewinnmitnahmen und kurzfristige spekulative Käufe wechselten sich im Tagesverlauf ab.

02.01.2003 20:20 Uhr Die Bullen sind los Dax wieder über 3.100

Der Jahreswechsel wurde an der Frankfurter Börse mit deutlich steigenden Kursen gefeiert. Die deutschen Standardwerte kletterten um über 7 Prozent. Nach Bekanntgabe eines besser als erwarteten US-Einkaufsmanager-Index knackte der Dax die Marke von 3.000 Punkten.

31.12.2002 10:51 Uhr Na denn Prost! Schlusslicht Dax

Der Dax hat den Anlegern im abgelaufenen Jahr keine Freude bereitet: Kein einziger der 30 Dax-Werte konnte in 2002 zulegen, keine andere Börse der Welt hat so schlecht abgeschnitten wie die in Frankfurt. Die Bären haben alles niedergetrampelt und die Bullen sich hoffentlich die Hörner abgestoßen, damit es in 2003 wieder aufwärts geht.

30.12.2002 14:15 Uhr Ernüchternde Bilanz Feierabend für Dax

Die deutschen Standardwerte haben das Jahr mit einem Indexstand von 2.893 Punkten beendet. Das ist zwar ein solides Tagesplus von 1,9 Prozent, in der Jahresbilanz steht jedoch ein dickes Minus von 44 Prozent zu Buche. Ein Jahr zuvor hatte der Dax noch bei 5.160 Punkten gestanden.

27.12.2002 20:20 Uhr Wall Street half nicht Dax sackte ab

Der Dax wurde am Freitag von Spekulationen um politische Krisen und von negativen Aussichten ins Minus getrieben. Exportwerte, wie zum Beispiel die Autobauer, litten zudem unter dem starken Euro. Der hohe Ölpreis und der Irak-Konflikt drückten auf die Stimmung. Der Dax schloss auf Tagestiefststand.

23.12.2002 09:38 Uhr Kommen und Gehen Deutsche Börse für Epcos

Von heute an wird die Aktie der Deutsche Börse AG im Dax notiert. Den deutschen Standardwerte-Index verlassen muss hingegen Epcos, weil die Marktkapitalisierung des Herstellers elektronischer Bauelemente nicht mehr ausreichend groß ist. Die Deutsche Börse ist der erste Handelsplatz-Betreiber, der selbst in einem wichtigen Index notiert wird.

20.12.2002 20:20 Uhr ThyssenKrupp rennt davon Dax tanzt über 3.000

Der Dax zeigte sich am Ende einer Minus-Woche leicht versöhnlich, auch die 3.000-Punkte-Marke wurde wieder zurückerobert. Das Geschäft war angesichts des dreifachen Verfalls an den Terminmärkten von starken Schwankungen einzelner Werte geprägt. Neben Epcos und MAN stand ThyssenKrupp ganz oben auf der Gewinnerliste.

19.12.2002 20:20 Uhr Technischer K.o.? Dax unter 3.000

Der Dax testete am Donnerstag mal wieder die Nerven der Anleger. Sorgten gute Zahlen von Oracle und Palm am Morgen noch für kräftige Gewinne, drückte die Sorge um einen Irak-Krieg den Blue Chip-Index im Tagesverlauf genauso kräftig ins Minus. Bei technischen Analysten läuten nun die Alarmglocken.

18.12.2002 20:10 Uhr Verfallstag wirft Schatten Dax sieht keine Sonne

Eigentlich wollten sich die Anleger am Mittwoch ganz auf die neusten Ifo-Daten konzentrieren. Stattdessen versalzen schwache Chipwerte erneut aufgekommene Kriegsängste dem Markt kräftig die Suppe. Für eine echte Überraschung sorgte die Allianz, bei der Stühlerücken im Vorstand angesagt ist.

17.12.2002 20:20 Uhr E.On ohne neue Energie Dax macht schlapp

Nach der Montagsrally legte der Dax am Dienstag schon wieder den Rückwärtsgang ein. Starke Kursverluste des Energiekonzerns E.On nach einem negativen Gerichtsentscheid zur Ruhrgas-Übernahme haben den Abwärtstrend noch weiter verstärkt. Schering profitierte hingegen von einer Medikamentenzulassung.

16.12.2002 20:15 Uhr Hightechs in Kletterlaune Dax in Hochform

Technologieaktien standen am Montag ganz oben auf den Wunschzetteln der Anleger und führten den Dax deutlich in die Gewinnzone. Finanzwerte profitierten zudem von der Banken-Hochzeit in Frankreich. Abgeschlagen war dagegen RWE, der Energiekonzern sieht schwarz für das nächste Jahr.

13.12.2002 20:10 Uhr Leise rieseln die Kurse Dax blies Trübsal

Der Dax präsentierte sich zum Wochenschluss genauso wie das Wetter - die Stimmung auf dem Parkett war eisig und die Unternehmen hüllten sich in trübes Schweigen. Kurz vor Weihnachten sei auch nicht mehr mit großen Impulsen zu rechnen, machten Händler wenig Hoffnung auf einen Klimawechsel.

12.12.2002 20:20 Uhr Autos am Stottern Dax fuhr südwärts

Für den Dax ist die Vorweihnachtszeit kein Grund zum Feiern - bei den Anleger stehen Aktien nicht gerade weit oben auf den Geschenkelisten. Am Donnerstag belasteten vor allem die schwachen Autowerte den Blue-Chip-Index. E.on muss unterdessen weiter auf eine Entscheidung zur Ruhrgas-Fusion warten.

11.12.2002 20:20 Uhr Beiersdorf begehrt Dax legte zu

Die Hoffnung auf eine Jahresendrally war eigentlich bereits begraben, da machte der Dax sich den zweiten Tag in Folge auf in die Gewinnzone. Mehr als ein einigermaßen versöhnlicher Jahresausklang wird es nach Ansicht von Händlern aber trotzdem nicht. Gepflegte Kursgewinne verbuchte unterdessen der Nivea-Hersteller Beiersdorf.

10.12.2002 20:15 Uhr E.on energisch an der Spitze Dax macht Boden gut

Für den Dax gab es am Dienstag eigentlich kaum Grund zur Hoffnung. Die deutschen Unternehmen hüllten sich kurz vor Weihnachten weiter in Schweigen, dafür verkündete Nokia wenig Verheißungsvolles. Eine technische Reaktion verhalf dem Blue-Chip-Index nach den Vortagesverlusten aber dennoch zu deutlichen Gewinnen.

09.12.2002 20:15 Uhr Keine Spur von Jahresendrally Dax stürzte ab

Der Dax ging mit gemischten Gefühlen in die neue Börsenwoche - die Zeit für die von einigen Anlegern erhoffte Jahresendrally wird langsam knapp, zumal die Sorgen um einen möglichen Krieg zwischen den USA und dem Irak wieder in den Mittelpunkt des Geschehens rückten.

06.12.2002 20:08 Uhr Nikolaustag Rute für den Dax

Am Nikolaustag gabs für den Dax die Rute - die dreißig deutschen Standardwerte fielen zeitweise mit einem Minus von gut drei Prozent tief in den Keller, nachdem die Arbeitsmarktdaten aus den USA schlechter ausgefallen waren als erwartet. Im Verlauf legte der Dax dann aber wieder zu und baute seine Verluste zu einem großen Teil wieder ab.

06.12.2002 19:42 Uhr "Freuropa" Börsen behauptet

Während die US-Börsen und der Dax am Freitag nicht wirklich überzeugten, konnten sich die Anleger an den meisten europäischen Börsen freuen. Die Indizes in der "Alten Welt" zeigten sich trotz schlechter als erwartet ausgefallener US-Arbeitsmarktdaten robust und wenig verändert. Heiß begehrt war die französiche Crdit Lyonnais.