Europäischer Binnenmarkt

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Europäischer Binnenmarkt

93b9c03f7717590c787197de05f4b58d.jpg
03.03.2021 22:50

Dauerstreit um Nordirland-Regeln Brüssel und London zoffen sich wieder

Großbritannien und die EU sind sich einig: Trotz des Brexits soll es keine Grenzkontrollen zwischen Nordirland und Irland geben. Damit das im Zuge des Austritts des Vereinigten Königreichs aus dem europäischen Binnenmarkt gewährleistet bleibt, gibt es eine Sonderregelung. Die sorgt nun für Streit.

imago0109325209h.jpg
10.01.2021 18:03

Böses Brexit-Erwachen Britische Verbände fordern Gespräche mit EU

Mit dem Austritt aus dem Binnenmarkt und der Zollunion spüren britische Unternehmen erstmals die konkreten Konsequenzen des Brexits. Das vollmundige Versprechen der Regierung vom "fantastischen" Handelspakt hält dem Realitätscheck nicht stand. London soll nachverhandeln.

227641176.jpg
06.01.2021 20:12

Neue Lieferregeln nach Brexit Nordirland versinkt im Lebensmittel-Chaos

An Silvester verlässt Großbritannien den europäischen Binnenmarkt. Im Sinne des irischen Friedens gelten für den Warenverkehr mit Nordirland aber nach wie vor die Handelsregeln der EU. Vielen britischen Lieferanten war das nicht bewusst. Ihre Zollprobleme klären sie teilweise mithilfe von Youtube-Videos.

imago0103082460h.jpg
04.01.2021 20:12

Brexit kostet Corona-Ausnahmen EU-Staaten verwehren Briten die Einreise

Mit dem Jahreswechsel tritt Großbritannien aus dem EU-Binnenmarkt aus und besiegelt damit endgültig den Brexit. Damit entfallen aber auch alle Reiserechte, die trotz Corona-Krise gültig waren. Einem Bericht zufolge weisen mehrere europäische Airlines nun britische Passagiere ab.

51988739.jpg
27.12.2020 14:18

"Souveränität der EU" Gefahren eines unerfüllbaren Versprechens

Die Debatte über eine "europäische Souveränität" weckt Erwartungen, die nicht realistisch sind. In der EU sollte es nicht darum gehen, den Nationalstaat abzuschaffen, sondern die gemeinsame Verteidigungs- und Innovationsfähigkeit, den Binnenmarkt und die europäische Demokratie zu stärken. Ein Gastbeitrag von Peter Fischer-Bollin

226059438.jpg
11.12.2020 18:41

Kommt der No-Deal-Brexit? Britischen Verbrauchern droht "Zollbombe"

Die Zeit läuft für den britischen Premierminister Johnson oder eher gegen ihn: Bis Sonntag haben Großbritannien und die EU noch Zeit, einen Handelspakt zu schließen. Dann droht den Briten nach Jahren des Tauziehens tatsächlich der No-Deal-Brexit - mit heftigen Folgen für Wirtschaft und Verbraucher.

imago0105289936h.jpg
02.10.2020 16:08

Von Corona lernen EU-Gipfel will starken Binnenmarkt

Es ist leicht gesagt und schwer ins Werk gesetzt: Als Lehre aus der Corona-Krise will die EU ihre Abhängigkeit von China überwinden. Auch mehr Souveränität gegenüber den US-Internetriesen schreibt sich der Gipfel auf die To-do-Liste. Die Google-Steuer wird allerdings aufs nächste Treffen vertagt.

136065616.jpg
01.10.2020 11:08

Streit um Austrittsvertrag EU geht gegen Londons Brexit-Verstoß vor

Die EU macht Ernst: Weil London an seinem umstrittenen Binnenmarktgesetz festhält, kündigt EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen rechtliche Schritte an. Zunächst bekommt London noch Zeit für eine Stellungnahme. Das Verfahren könnte jedoch vor dem Europäischen Gerichtshof enden.

135348288.jpg
07.09.2020 03:06

Johnson droht mit hartem Bruch London drängt beim EU-Deal zur Eile

Kurz vor der nächsten Brexit-Gesprächsrunde setzt der britische Premierminister Johnson die Europäische Union unter Druck. Denn wird bis Mitte Oktober keine Einigung zu einem Handelseinkommen erzielt, könnte es Anfang 2021 zu einem ungeregelten Ausstieg aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion kommen.

imago0101869603h.jpg
21.08.2020 20:14

Brexit-Gespräche ohne Ergebnisse London und Brüssel giften sich an

Es fühle sich eher an wie Rückwärtsgehen, anstatt vorwärtszukommen. So beschreibt EU-Chefunterhändler Barnier die Gespräche mit Großbritannien über die Post-Brexit-Ära. Die Gegenseite bewertet die vertrackten Verhandlungen ähnlich. Doch Schuld haben immer die anderen.

Harter Brexit.JPG
27.06.2020 19:20

Wirtschaft bereitet sich vor Ist ein harter Brexit unvermeidbar?

Koste es was es wolle, Boris Johnson will, dass sein Land ab dem 1. Januar 2021 nicht mehr Teil des EU-Binnenmarkts und der Zollunion ist. Bis 31. Oktober müssen EU und Großbritannien ein Abkommen vereinbaren, sonst kommt es zum harten Brexit. Ist das noch machbar? Und will Johnson das überhaupt? Von Klaus Wedekind

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.