Mohammed-Karikaturen

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Mohammed-Karikaturen

imago0083723743h.jpg
18.07.2021 23:48

"Multikultureller Provokateur" Zeichner der Mohammed-Karikatur gestorben

Der dänische Zeichner Kurt Westergaard ist 70 Jahre alt, als er zu internationaler Bekanntheit kommt. Seine Mohammed-Karikatur in der Zeitung "Jyllands-Posten" ist Auslöser massiver Proteste vor allem in muslimischen Ländern. Jahrelang steht er unter Polizeischutz. Jetzt ist er einer Krankheit erlegen.

132132397.jpg
11.11.2020 16:44

Explosion in Saudi-Arabien Paris meldet Anschlag auf Diplomaten

Frankreichs Präsident Macron spricht sich für die Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen aus - und provoziert so eine Protestwelle in muslimischen Ländern. Bei einer Gedenkfeier in Saudi-Arabien kommt es nun zu einem Sprengstoff-Anschlag auf westliche Diplomaten.

imago0104402811h.jpg
01.11.2020 21:11

Am Strick geführt und beleidigt Macron-Darsteller in Berlin gedemütigt

Nach der Ermordung des französischen Lehrers Paty verteidigt Präsident Emmanuel Macron die Meinungsfreiheit deutlich. Seitdem ist er Zielscheibe von muslimischen Protesten weltweit. In Berlin kommt es zu einem geschmacklosen Schauspiel. Ein Mann mit Macron-Maske wird öffentlich erniedrigt.

imago0083534922h.jpg
29.10.2020 14:32

Wachmann in Dschidda verletzt Messerattacke an französischem Konsulat

Im saudi-arabischen Dschidda geht ein Mann am Vormittag mit einem "scharfen Werkzeug" auf einen Sicherheitsmann an der Botschaft Frankreichs los und verletzt ihn leicht. Der Angreifer kann überwältigt werden. Ob die Tat in Verbindung mit dem Terrorakt in Nizza steht, ist unklar.

30984b35974d6bf01f69e799697df7e0.jpg
28.10.2020 12:31

Karikatur wird zu Staatsaffäre Erdogan droht "Charlie Hebdo" mit Klage

"Privat ist er sehr lustig" - so betitelt die französische Satirezeitung "Charlie Hebdo" eine Karikatur des türkischen Präsidenten. Doch lachen kann Erdogan darüber nicht. Er will nicht nur juristisch gegen das Blatt vorgehen, sondern kündigt auch diplomatische Schritte an. In Ankara wird bereits ermittelt.

128784752.jpg
26.10.2020 19:21

Bundesregierung belegt Kontakte Erdogan eng mit Islamisten verbandelt

Im Streit um Mohammed-Karikaturen wirft der türkische Präsident Frankreich und anderen EU-Ländern Islamfeindlichkeit vor. Sein ungewöhnlich maßloser Ton könnte aber tiefere Ursachen haben. Die Bundesregierung bescheinigt Erdogan jetzt eine wachsende Nähe zu Islamisten.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 6
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen