Wahlen

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Wahlen

HAF_08_07_2019-5.jpg
08.07.2019 23:48

"Hart aber fair" Ignoriert die EU den Willen der Wähler?

Ursula von der Leyen soll neue EU-Kommissionspräsidentin werden. Das ist schön und gut, als Kandidatin aufgestellt war sie allerdings nicht. Ist die Berufung der Bundesverteidigungsministerin pure Willkür oder der bessere Weg? Von Julian Vetten

122038854.jpg
08.07.2019 19:06

Listen-"Katastrophe" in Sachsen Für die AfD ein Debakel, aber kein Skandal

Mit einem beispiellosen Fehler kürzt die sächsische AfD ihre Kandidatenliste von 61 auf 18 Kandidaten. Die Folgen für die Partei bei der Wahl könnten gravierend sein. Den Fehler sucht die AfD jedoch bei den "Altparteien" und will möglicherweise von einem anderen Problem ablenken. Von Benjamin Konietzny

85693976.jpg
08.07.2019 06:00

Parlamentswahl in Griechenland Alle Zahlen, alle Fakten

Machtwechsel in Griechenland: Bei der vorgezogenen Parlamentswahl gewinnt Oppositionsführer Mitsotakis mit seiner konservativen Nea Dimokratie eine klare Mehrheit der Stimmen. Das linke Syriza-Bündnis verliert, Tsipras ist abgewählt.

04a9bb1b7fba4379490357da23df960c.jpg
06.07.2019 13:52

RTL/n-tv Trendbarometer AfD wird vor allem aus Protest gewählt

Bei den kommenden Landtagswahlen in Ostdeutschland erwarten laut RTL/n-tv Trendbaromter viele Menschen große Erfolge der AfD. Dabei hat eine Mehrheit Vorbehalte gegen die Partei. Die Wähler geben ihr laut der Umfrage vor allem aus Protest gegen die "Altparteien" die Stimme.

121924037.jpg
05.07.2019 15:00

43 Plätze weg AfD-Landesliste für Wahl in Sachsen gekippt

Die AfD in Sachsen schafft es bei einem Parteitag zu Jahresbeginn nicht, eine komplette Liste mit Kandidaten zur Landtagswahl aufzustellen. Die Fortsetzung erkennt der Landeswahlausschuss aber nicht an. Nun kann die Partei nur mit einer Rumpfliste ins Rennen gehen.

120623563.jpg
05.07.2019 08:09

Trotz Kritik am Verfahren Schäuble wirbt für von der Leyen

Bald steht Ursula von der Leyen im EU-Parlament zur Wahl. Ihre Mehrheit gilt als unsicher. Obwohl Bundestagspräsident Schäuble das Nominierungsverfahren kritisiert, wirbt er für seine Parteikollegin als nächste Kommissionschefin. Unterdessen knüpfen die Grünen ihre Unterstützung an Bedingungen.