Wirtschaft

Kampf auf dem Streaming-Markt Amazon kauft Hollywood-Studio MGM

2006-03-09T000000Z_2004815909_GM1DSCTJLSAA_RTRMADP_3_MEDIA-MGM.JPG

Für die Filmschmiede zahlt der Online-Versender fast 8,5 Milliarden Dollar.

(Foto: REUTERS)

Nun ist es offiziell: Amazon kauft das bekannte Hollywood-Studio Metro Goldwyn Mayer. Damit hofft der Online-Riese auch auf eine bessere Positionierung seines eigenen Streaming-Diensts in Konkurrenz zu Netflix und Disney.

Der Online-Riese Amazon kauft das für die James-Bond-Filme bekannte Hollywood-Studio Metro Goldwyn Mayer (MGM). Der Kaufpreis wird 8,45 Milliarden Dollar (rund 6,9 Milliarden Euro) betragen, wie beide Seiten mitteilten. Das MGM-Studio mit dem berühmten Löwen-Logo hat rund 4000 Filme im Portfolio, neben den James-Bond-Agententhrillern auch weitere Hollywood-Klassiker wie "Ben Hur", "Rocky" und "RoboCop".

Für Amazon ist der Zukauf der zweitgrößte in der Unternehmensgeschichte, nach Whole Foods, für die Amazon 2017 rund 13,7 Milliarden Dollar auf den Tisch legte. Durch die Transaktion wird das zu Stummfilmzeiten gegründete Unternehmen zu einem Streamingdienst für den Online-Versandhändler. MGM verfügt über eine umfangreiche Kollektion von Filmen. Zuletzt hatte es Spekulationen über einen solchen Deal gegeben, der dem Streaming-Dienst Prime Video des Internetriesen im zunehmend harten Wettbewerb gegen Konkurrenten wie Netflix und Walt Disney helfen soll.

Der Deal könnte kartellrechtliche Bedenken in Bezug auf Amazon verstärken. Amazon steht aufgrund seiner Größe und Marktmacht bereits im Zentrum mehrerer Untersuchungen.

Quelle: ntv.de, jwu/AFP/dpa/DJ

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.