Wirtschaft

Vorkrisenniveau bleibt unerreicht Deutsche Exporte legen kräftig zu

Der Wirtschaftsaufschwung beschert Deutschlands Exporteuren im vergangenen Jahr glänzende Geschäfte. Insgesamt wurden 18,5 Prozent mehr Waren exportiert als im Krisenjahr 2009.

Export.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Die deutschen Exporte haben nach der Krise wieder massiv zugelegt. Die Unternehmen exportierten im vergangenen Jahr Waren im Wert von 951,9 Mrd. Euro, das sind 18,5 Prozent mehr als 2009, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Die Einfuhren stiegen 2010 sogar um 20 Prozent auf 797,6 Mrd. Euro. Der Außenhandelsüberschuss betrug im vergangenen Jahr damit 154,3 Mrd. Euro. Das war ebenfalls deutlich mehr als noch 2009, als der Wert der Exporte um 138,7 Mrd. Euro über dem Umfang der Importe gelegen hatte.

Damit haben aber weder die Exporte noch die Importe ihre Vorkrisenwerte von 2008 erreicht. Beide Werte waren im Krisenjahr 2009 deutlich eingebrochen - und konnten dieses Minus auch im Aufschwung des vergangenen Jahres nicht wett machen.

Quelle: n-tv.de, AFP

Mehr zum Thema
23.05.09
02.06.09