Wirtschaft

VW verliert Marktanteile Europas Automarkt wächst deutlich

be8f171803c1d56eacb9634e54f17f3f.jpg

Volkswagen leidet unter der Abgasaffäre.

(Foto: dpa)

Die großen EU-Staaten verzeichnen in Februar hinsichtlich des Autoabsatzes eine zweistellige Zuwachsrate. Der von der Abgasaffäre gebeutelte Volkswagen-Konzern büßt dagegen weiter an Boden ein.

Der europäische Automarkt nimmt immer mehr Fahrt auf. Dank zweistelliger Zuwächse in Italien, Frankreich, Spanien und Deutschland kletterte der Absatz in der Europäischen Union im Februar um 14,3 Prozent auf gut eine Million Fahrzeuge, wie der Branchenverband Acea mitteilte.

VW Vorzüge
VW Vorzüge 141,34

Damit stieg der Absatz den 30. Monat in Folge. In den ersten zwei Monaten des Jahres lag das Wachstum damit bei 10,1 Prozent.

In Italien sprangen die Neuzulassungen im Februar im Jahresvergleich um 27,3 Prozent nach oben, Frankreich verzeichnete ein Plus von 13 Prozent. Auch Spanien (+12,6) und Deutschland (+12) legten zweistellig zu.

Unter den deutschen Herstellern büßte Volkswagen im Sog der Affäre um manipulierte Abgasmessungen im Jahresvergleich erneut Marktanteile ein. Die Wolfsburger mussten sich im Februar mit einem Absatzplus von 8 Prozent zufriedengeben. Pkws der Marke Volkswagen verzeichneten einen Zuwachs um 4,4 Prozent.

Am besten schnitten Daimler ab, die die Verkäufe um 21,5 Prozent steigerten. BMW verkaufte 13,9 Prozent mehr Fahrzeuge.

Quelle: ntv.de, wne/dpa