Wirtschaft

Uni verklagt US-Chipkonzern Marvell droht harte Strafe

In den USA gibt es die nächste saftige Patentstrafe. Der Chip-Spezialist Marvell Technology muss der Carnegie Mellon University in Pittsburgh mehr als eine Milliarden Dollar für die Verletzung von zwei Patenten zahlen. Im anstehenden Urteil könnte die Strafe sogar noch härter ausfallen.

8567677.jpg

Microchip von Marvell.

(Foto: PR NEWSWIRE)

In den USA droht einem Chiphersteller eines der härtesten Patenturteile in der Geschichte des Landes: 1,17 Milliarden Dollar soll die Firma Marvell Technology wegen Diebstahl geistigen Eigentums an Schadenersatz zahlen, entschied die Jury eines Bezirksgerichts in Pittsburgh. Die Summe entspricht fast dem Doppelten des Jahresgewinns.

Die zuständige Richterin könnte sie in ihrem noch ausstehenden Urteil sogar verdreifachen, denn die Jury stellte eine absichtliche Patentverletzung fest. In diesem Fall müsste das Unternehmen eine Zahlung schultern, die nahe an seinem Börsenwert von knapp vier Milliarden Dollar liegt.

Marvell Technology Group
Marvell Technology 43,95

Klägerin ist die Carnegie Mellon University in Pittsburgh. Sie wirft Marvell vor, ohne Lizenzen Technologien verwendet zu haben, die von der Universität entwickelt wurden. Das auf den Bermudas ansässige Unternehmen verkaufte demnach Milliarden von Chips auf Basis der Patente. Mit diesen Halbleitern können Festplattenlaufwerke Daten auf Magnetdisketten lesen.

Marvell will in Berufung gegen

Die Universität zeigte sich zufrieden mit dem Jury-Spruch. "Der Schutz der Erfindungen unserer Fakultät und unserer Studenten ist sehr wichtig für uns", hieß es in einer Erklärung.

Marvell hat für den Fall einer Verurteilung bereits Berufung angekündigt. Die Firma argumentiert, im guten Glauben gehandelt zu haben, und bezeichnet die Patente als ungültig. Ein Urteil des Gerichts ist nicht vor dem Frühjahr zu erwarten. Gerichtsunterlagen zufolge ist für den 1. Mai eine Anhörung geplant.

Quelle: ntv.de, rts

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen