Wirtschaft

"In ungestörter Umwelt gesunden" Jochen Werner plant das grüne Krankenhaus

imago0121248232h.jpg

Die Uniklinik Essen erleuchtet den Nachthimmel.

(Foto: imago images/Hans Blossey)

Jochen Werner hat das Universitätsklinikum Essen zuerst smart gemacht, jetzt soll es grün werden. Für den Professor und Medical-Influencer geht es nicht nur um Nachhaltigkeit, sondern auch um Prävention. Essenziell für die Transformation ist die Erfassung genauer Daten.

Von den weltweiten CO2-Emissionen entfallen 4,4 Prozent auf das Gesundheitswesen. Das hat die Organisation "Health Care Without Harm" berechnet. "Wir müssen für uns sagen, dass wir viele Zahlen gar nicht kennen", räumt Jochen Werner ein. Der Professor ist Chef der Uniklinik Essen.

Mit der Initiative "Green Hospital" soll auch sein Haus nachhaltig und klimafreundlich werden. Wie hoch ist der Stromverbrauch oder wie entwickelt sich das Müllaufkommen? Das seien Daten, die man erfassen und analysieren müsse, erklärt der Mediziner im ntv-Podcast "So techt Deutschland". "Wir können uns nicht mehr an Listen orientieren. Wir brauchen harte Daten. Deswegen sei die Digitalisierung essenziell für die Transformation hin zum Green Hospital.

imago0133841320h.jpg

Jochen Werner ist seit 2015 Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender der Uniklinik Essen.

(Foto: imago images/Future Image)

Zwar gehe es in einem Krankenhaus vorrangig darum, Menschen zu behandeln und sie zu heilen. Werner aber meint, dass das Aufgabenspektrum wächst. "Es geht auch darum, uns um Prävention zu kümmern oder alles daranzusetzen, dass Erkrankungen möglichst spät ausbrechen." Dafür sei die Umwelt ein wichtiger Faktor, schließlich sei bekannt, "dass man eigentlich nur in einer gesunden, in einer ungestörten Umwelt richtig gesunden kann."

Vorträge mit Avataren

Mehr zum Thema

Um CO2 einzusparen und die Vorteile der Digitalisierung auch für die medizinische Behandlung zu nutzen, werden in Essen verschiedene Technologien genutzt. Ein Beispiel sei Künstliche Intelligenz, die bei verschiedenen Untersuchungen selbstverständlich schon zum Einsatz komme, erzählt der Chef der Uniklinik, und ergänzt: "Wir avatarisieren einen Teil unseres Krankenhauses inklusive bestimmter Untersuchungsräume auch, um dort Vorträge und Tagungen abzuhalten."

Auch der Klinikchef selbst sei schon als Avatar im klinikeigenen Metaversum unterwegs. Welche Vorteile das hat und welche Ziele die Uniklinik Essen noch mit dem Green Hospital hat, berichtet Jochen Werner in der neuen Folge von "So techt Deutschland".

So techt Deutschland

In "So techt Deutschland" haken die ntv-Moderatoren Frauke Holzmeier und Andreas Laukat bei Gründern, Investoren, Politikern und Unternehmern nach, wie es um den Technologie-Standort Deutschland bestellt ist. Alle Folgen finden Sie in der ntv-App, bei Audio Now, Apple Podcasts, und Spotify. Auch bei Amazon Music und Google Podcast werden Sie fündig.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen