Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Bayer reagiert auf Glyphosat-Desaster

Bayer
Bayer 55,34

Der nach der Übernahme des Glyphosat-Herstellers Monsanto verstärkt unter Druck geratene Bayer-Konzern hat eine Offensive für mehr Transparenz und Nachhaltigkeit angekündigt. Außerdem will Bayer in den kommenden zehn Jahren rund fünf Milliarden Euro in "zusätzliche Methoden zur Unkrautbekämpfung" investieren. Verbessert werden soll auch die Umweltbilanz: Bis 2030 sollen die Auswirkungen seiner landwirtschaftlichen Produkte auf die Umwelt um 30 Prozent verringert werden.

Damit will Bayer nach eigenen Angaben seiner "gestiegenen Verantwortung als führendes Unternehmen der Landwirtschaft" gerecht werden und auf "Bedenken" nach der Übernahme des US-Agrarkonzerns Monsanto im vergangenen Jahr eingehen. Die Bayer-Aktie hat seitdem erheblich an Wert verloren.

Quelle: n-tv.de