Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Bürgerkrieg in Libyen bremst OMV aus

RTX6APA0.jpg

(Foto: REUTERS)

Dem österreichischen Öl- und Gaskonzern OMV haben zum Jahresauftakt Produktionsausfälle im krisengebeutelten Libyen zu schaffen gemacht. Die Ölförderanlagen auf dem El-Sharara-Feld im Murzuq-Becken hätten von Mitte Dezember bis in den März stillgestanden, teilt das Unternehmen mit.

Während die Förderung gegen Ende März teilweise wieder hochgefahren werden konnte, war es jedoch im gesamten Quartal nicht möglich, das produzierte Öl außer Landes zu bringen. Bei vollem Betrieb der Anlagen in Libyen fördert die OMV dort täglich rund 35.000 Barrel Öl.

In dem afrikanischen Land toben Kämpfe zwischen rivalisierenden Milizen, die bereits Dutzende Menschen das Leben gekostet und Hunderte in die Flucht getrieben haben.

Quelle: n-tv.de