Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Commerzbank: "Geldpolitik kein Allheilmittel"

ab255dc05390d5db7572c0267dad50ed.jpg

Im Adrenalin der Abschwungsangst: Schon die Aussicht auf billiges Geld kann die Märkte offenbar etwas beruhigen.

(Foto: imago images/UPI Photo)

Obwohl führende Notenbanken ihre Bereitschaft signalisieren, den Märkten in der Coronavirus-Krise beizustehen, fallen die Reaktionen an den Börsen nach Einschätzung der Commerzbank (Coba) vergleichsweise verhalten aus.

Die auffallende Zurückhaltung erklären sich Coba-Marktexperten damit, dass die Geld- und Finanzpolitik den realwirtschaftlichen Abschwung zwar abfedern könne, das Grundproblem aber nicht lösen werde.

Zinssenkungen könnten weder die Ausbreitung des Coronavirus verhindern, noch die Ängste der Bevölkerung vor einer Ansteckung zerstreuen, heißt es in einem aktuellen Kommentar zur Lage. "Geldpolitik ist nunmal kein Allheilmittel", schreiben die Autoren. Immerhin sei es den Zentralbanken gelungen, den Ausverkauf an den Märkten aufzuhalten.

EuroStoxx50
EuroStoxx50 3.094,47

Quelle: ntv.de