Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Inflation in Deutschland stagniert - Gut oder schlecht?

Die Inflation in Deutschland kommt weiterhin nicht in Schwung - ist doch gut, könnte man meinen. Wenn die Preise nicht so stark anziehen, habe ich beim Einkaufen mehr von meinem Geld. Und das Ersparte schmilzt in seinem Wert auch nicht so schnell dahin. Stimmt zwar. Aber aus Sicht der Notenbanken ist stagnierende Inflation dennoch ein Problem.

Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt für den gesamten Euroraum mit seinen 19 Ländern mittelfristig eine Jahresteuerungsrate von knapp unter 2,0 Prozent an - weit genug entfernt von der Nullmarke. Denn dauerhaft niedrige oder auf breiter Front sinkende Preise könnten Unternehmen und Verbraucher verleiten, Investitionen aufzuschieben. Das kann die Wirtschaft bremsen.

Und wie ist der Stand: Die Jahresteuerungsrate in Deutschland lag im November wie schon im Vormonat bei 1,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Daten mitteilte.

Quelle: ntv.de