Marktberichte

Facebook und Amazon mitgezogen Google hievt Nasdaq auf Bestmarke

imago71977619h.jpg

Der Google-Mutterkonzern Alphabet setzte mit seinem Zwischenbericht ein Glanzlicht.

imago/ZUMA Press

Gute Geschäftszahlen geben der Wall Street Auftrieb. Ganz vorn in der Gunst der Anleger liegt die Alphabet-Aktie. Auch alle anderen Tech-Marken werden davon angesteckt. Und Harley-Davidson legt ebenso zu - trotz des Handelsstreits.

Google hat mit starken Quartalszahlen der Wall Street am Dienstag einen Schub gegeben. Auch andere große US-Technologiekonzerne waren gefragt, der Nasdaq-Index erreichte zwischenzeitlich ein Rekordhoch. Zahlreiche Firmenbilanzen drängten den internationalen Handelsstreit in den Hintergrund. "Die Märkte sind wirklich in den Fundamentaldaten verankert und schauen auf die Unternehmensergebnisse, von denen es diese Woche viele gibt", sagte Anlagestratege David Lyon von J.P. Morgan Private Bank.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte 0,8 Prozent bei 25.241 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 kletterte 0,5 Prozent auf 2820 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq lag wenig verändert auf 7840 Stellen.

Ein Glanzlicht setzte der Google-Mutterkonzern Alphabet mit seinem Zwischenbericht. Anleger reagierten begeistert und trieben die Aktie um 3,9 Prozent nach oben. In ihrem Schlepptau legten Facebook 1,8Prozent und Amazon 1,5 Prozent zu. Beide Konzerne wollen in der laufenden Woche ihre Bücher öffnen.

Gesucht waren ferner Hersteller von Bau- und Landwirtschaftsmaschinen. Hintergrund waren Nachrichten, wonach die US-Regierung Hilfen für die heimischen Landwirte plant, um diese vor den Auswirkungen des Handelsstreits zu schützen. Die Caterpillar-Aktie stieg um 1,2 Prozent und Deere 3,2 Prozent.

Zu den Gewinnern zählten ferner Harley-Davidson, die 7,7 Prozent anzogen. Der Motorradhersteller schnitt dank eines starken Auslandsgeschäfts im vergangenen Vierteljahr besser ab als erwartet. Für Enttäuschung sorgte dagegen die Bauknecht-Mutter Whirlpool. Ihr Kurs stürzte 14,5 Prozent ab. Der Haushaltsgeräteproduzent vergraulte die Investoren mit Quartalszahlen unter den Erwartungen sowie einer Gewinnwarnung.

Den deutschen Aktienmarkt haben gute Quartalszahlen beflügelt. Der Dax gewann am Ende 1,12 Prozent auf 12 689,39 Zähler hinzu. Alle weiteren wichtigen Ereignisse rund um die Börse können Sie in unserem Börsen-Tag nachlesen.

Quelle: n-tv.de, cam/rts/dpa