Meldungen

Nägel mit Köpfen IKB-Verkauf wird vorbereitet

Die KfW Bankengruppe treibt den Verkauf ihres 38-prozentigen Anteils an der Mittelstandsbank IKB Deutsche Industriebank AG mit Hochdruck voran. Bis Mitte Januar soll das Informationsmemorandum mit den Eckpunkten der Transaktion an Kaufinteressenten verschickt werden, meldete die "Welt" unter Berufung aus Finanzkreisen.

Von einer vorherigen Kapitalerhöhung, die in den vergangenen Tagen im Gespräch war, werde derzeit nicht ausgegangen. Nach Informationen der Zeitung hätte der Verkaufsprozess ursprünglich schon im Dezember starten sollen. Doch nachdem die IKB die für den 30. November geplante Veröffentlichung des überarbeiteten Jahresabschlusses 2006/07 und die jüngsten Halbjahreszahlen abgesagt hätte, sei dies nicht mehr möglich gewesen. Die KfW wollte sich zu den Informationen nicht äußern.

Die testierten Ergebnisse seien Voraussetzung für das Memorandum, da Interessenten auf seiner Grundlage erste Angebote abgeben sollen. Die Zahlen würden nun bis Anfang nächsten Jahres erwartet.

Die IKB hatte sich am US-Immobilienmarkt verspekuliert und brauchte in den vergangenen Monaten zwei Rettungspakete deutscher Banken. Die Investmentbank Merrill Lynch wurde von der KfW im Oktober mit der Vorbereitung des Verkaufs beauftragt.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.