Meldungen

Deutsche Bank-Top-Manager Russische VTB wirbt ab

Das zweitgrößte russische Geldhaus VTB will das Investmentbanking aufbauen und wirbt dazu hochkarätige Banker von der Deutschen Bank ab. Der bisherige Vize-Chef des Frankfurter Instituts in Russland, Yuri Soloviev, soll künftig das Kapitalmarktgeschäft der VTB verantworten, wie die staatlich kontrollierte Bank mitteilte.

Nach einem Bericht der Zeitung "Vedomosti" nimmt der 37-jährige Top-Investmentbanker das halbe russische Analysten-Team mit. Deutschlands größtes Finanzinstitut lehnte eine Stellungnahme ab.

Mit der neuen Investmentbank will die VTB am Heimatmarkt etablierten Wettbewerbern wie der Deutschen Bank Marktanteile abjagen. In den nächsten beiden Jahren sollten 500 Mio. Dollar in dieses Geschäft investiert werden, sagte VTB-Chef Andrei Kostin. Insgesamt wolle VTB in diesem Zeitraum 400 Leute einstellen. Die Bank hofft, mit dem Aufbau des Investmentbankings stärker von dem überdurchschnittlichen Wachstum in Russland und vielen ehemaligen Sowjet-Republiken profitieren zu können. Der Boom der Wirtschaft habe die Nachfrage nach Fusions- und Investitionsberatungen sowie Wertpapier-Emissionen kräftig erhöht, erklärte die Bank. VTB-Chef Kostin betonte, er sehe noch großes Potenzial in diesen Märkten.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.