Sport
Unerreichte Marke: Mehr Tore als Länderspiele - das gelang nur Gerd Müller.
Unerreichte Marke: Mehr Tore als Länderspiele - das gelang nur Gerd Müller.(Foto: REUTERS)

Keine Besuche zum 70.: Gerd Müller hat Alzheimer

In wenigen Tagen wird der "Bomber der Nation" 70 Jahre alt. Doch große Feierlichkeiten wird es wohl keine geben. Der FC Bayern teilt mit, dass der frühere Torjäger schwer erkrankt ist - und immer Teil der Bayern-Familie sein wird.

Der frühere Jahrhundertstürmer Gerd Müller leidet an Alzheimer. Seit Februar werde der 69-Jährige professionell betreut, wie der FC Bayern München mitteilte. Angesichts der Erkrankung wird es zum anstehenden 70. Geburtstag am 3. November "keinerlei offizielle Termine und Besuche geben".

"Wir bitten in dieser für ihn und seine Familie nicht einfachen Situation um den nötigen Respekt", wird Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge auf der Vereinshomepage zitiert. Müller habe es verdient, "dass wir alle rücksichtsvoll mit seiner Erkrankung umgehen und seine Privatsphäre und die seiner Familie respektieren". Dies sei sowohl Wunsch seiner Familie als auch des Vereins. Zugleich sicherte der Club seinem einstigen Torjäger jegliche Form der Unterstützung zu.

Der frühe Mittelstürmer des FC Bayern München erzielte zwischen 1964 bis 1979 bei 585 Einsätzen insgesamt 533 Tore für den Verein. In dieser Zeit wurde er viermal Deutscher Meister und ebenso oft Deutsche Pokalsieger. Zudem gewann der mit den Bayern dreimal in Folge den Europapokal der Landesmeister und einmal den Europapokal der Pokalsieger.

1972 errang er im DFB-Trikot den Europameister-Titel. Zwei Jahre später erzielte er in München im Finale der Weltmeisterschaft den Siegtreffer zum 2:1 gegen die Niederlande. In seiner Zeit als Nationalspieler traf er in 62 Partien 68 Mal. Damit ist er nach Miroslav Klose der treffsicherste Nationalspieler.

Rummenigge würdigte Müller als einen "der ganz Großen des Weltfußballs. Ohne seine Tore wären der FC Bayern und der deutsche Fußball nicht das, was sie heute sind." Nach dem Ende seiner Profi-Laufbahn arbeitete Müller bei den Bayern unter anderem im Nachwuchsbereich.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen