Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 10. September 2014
  • Luftverkehr

    Air France-KLM stellt Piloten ein

    Der Lufthansa-Konkurrent Air France-KLM will eine Milliarde Euro in die konzerneigene Billigtochter investieren. Bei Transavia sollen bis 2019 bis zu 250 neue Pilotenstellen geschaffen werden, sagte der Chef der französisch-niederländischen Fluggesellschaft, Alexandre de Juniac, der Zeitung "Les Echos". Mit den Mitteln solle die Transavia-Flotte zudem um mehr als 100 Maschinen aufgestockt werden. Air France hatte Ende Juli - wie zuvor schon die Lufthansa - der schnell wachsenden Billigkonkurrenz den Kampf angesagt. Der Konzernchef hatte damals auch von Zukäufen gesprochen, mit der Air France Marktanteile von Rivalen wie Ryanair und Easyjet zurückerobern wolle. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen