Dubai

n-tv Spezial Dubai Offroad auf Wüstensafari

Ob Action oder Naturerlebnis - in der Wüste Dubais können Urlauber beides haben. Anbieter wie "Platinum Heritage" geben Besuchern Einblicke in die Tierwelt des Emirats. Besonders spannend ist ein Besuch bei den Falken.

Es ruckelt, der sandige Wind weht einem mächtig um die Ohren. Warum die Wüstenvölker Tücher um ihren Kopf binden, wird mehr als deutlich. Wenige Autominuten von Dubai Downtown fällt der Blick schon auf die Ausläufer der Wüste. Die Fahrt geht vorbei an den Trainingsstrecken für die traditionellen Kamelrennen, die in den Vereinigten Arabischen Emiraten noch immer sehr beliebt sind. Der eine oder andere Kamelkopf schaut auf der Straße aus einem LKW-Anhänger raus. Für viele Touristen ein etwas seltsamer Anblick, in den Emiraten aber Normalität.

Land-Rover-and-Range-Rover-Desert-Safari.jpg

Naturerlebnis pur in der Wüste.

(Foto: Platinum Heritage)

Etwa 50 Minuten dauert es, bis der Wagen das Dubai Desert Conservation Reserve von Platinum Heritage erreicht. In Range Rovern aus den 1950er-Jahren geht es dann ab in die Dünen, umweltschonend nur auf bestimmten Wegen. Nach wenigen Minuten ist ein kleines Camp in Sichtweite. Die Südafrikanerin Erin Human ist hier die Falken-Pflegerin und Trainerin. Sie erzählt Besuchern, warum die Falken für die Emirate so wichtig sind und erklärt das Verhalten der anmutigen Vögel.

Für wenige Sekunden pfeilschnell

Arina und Romeo heißen die beiden Falken, die die Tierliebhaberin an diesem Morgen fliegen lässt. Die Vögel sind pfeilschnell, wenn es darum geht, Beute zu schnappen. Und genau das ist auch der Grund, warum die Beduinen die Falken so sehr brauchten. "Die Beduinen haben die Falken genutzt, wenn sie Fleisch essen wollten - die Falken haben die Tiere dann gejagt", erklärt sie. Der 5000 Jahre alte Sport war einst existenziell.  "Die Beduinen haben die Falken früher sozusagen aus der Natur ausgeborgt und innerhalb von zwei Wochen zur Jagd trainiert".

Falkenbild 1.jpg

Erin kümmert sich um ihre Falken-Schützlinge. Bei Platinum Heritage zeigt sie Besuchern die besonderen Tiere.

Seit fünf Jahren arbeitet Erin in der Nähe von Dubai mit den Tieren - sie ist eine Art Falkenflüsterin. "Ich mag es, wie sie mit Hochgeschwindigkeit jagen. Alles an ihnen ist nur dafür konzipiert. Wie sie sehen, wie sie fliegen. Es ist unglaublich, sie sind so eine perfekte Flugmaschine, aber eigentlich sitzen sie fast den ganzen Tag und machen nichts. Aber dann - für ein paar Sekunden, passt alles zusammen", erzählt Erin begeistert. Drei Tiere hat sie von Anfang an begleitet, arbeitet mit ihnen, von den Tagen, als sie noch wild waren, bis heute. "Es ist harte Arbeit, von ihnen akzeptiert zu werden. Es sind aber wundervolle Tiere."

Die Leidenschaft für ihren Beruf ist der Falken-Spezialistin anzumerken, die Gäste im Wüstencamp lernen viel über das Leben der faszinierenden Vögel. Zum Beispiel, dass in Dubai - im Gegensatz zu Marokko oder Pakistan - das Jagen mit Falken nicht mehr erlaubt ist. Es ist nur noch ein Sport für Wohlhabende, denn ein Tier kann viele Tausend Euro kosten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von Platinum Heritage. Neben Wüstensafaris bietet das Unternehmen noch viele weitere Touren in die spektakuläre Natur an.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema