Auto

Limitiert und wohl auch einmalig Formentor VZ5 - Fünfender für Sportfreunde

CUPRA-Formentor-VZ5_01_HQ.jpg

Sonderlackierung, 20-Zoll-Räder und breite Lufteinlässe zeichnen den Cupra Formentor VZ5 aus. Aber das eigentliche Highlight ist sein Fünfzylinder-Treibsatz.

(Foto: Cupra)

Angekündigt war er bereits, Ende des Jahres soll er kommen: der Cupra Formentor VZ5 mit einem Fünfzylinder von Audi. Die Sportfreunde dürfte es freuen. Allerdings ist die Auflage limitiert und scheint nur ein Geschenk anlässlich des dritten Geburtstags der Marke Cupra zu sein.

Anlässlich des dritten Geburtstages des Seat-Ablegers Cupra beschenkt die Sportmarke ihr brandneues SUV-Coupé, den Formentor, mit einem Fünfzylinder. Angekündigt wurde der 2,5-Liter-Benziner von Audi ja bereits bei der ersten Fahrvorstellung des spanischen "Premium-Killers". Das erstmals außerhalb der Audi-Welt verfügbare Kraftwerk mit 390 PS und einem maximalen Drehmoment von 480 Newtonmetern beschleunigt den Formentor im Zusammenspiel mit dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und Allradantrieb aus dem Stand auf 100 km/h in 4,2 Sekunden und lässt ihn bei nachdrücklichem Tritt auf den Pin bis auf abgeregelte 250 km/h fliegen.

Cupra_Formentor_VZ5_5.jpg

Lediglich 7000 Exemplare vom Formentor VZ5 wird Cupra bauen.

(Foto: Cupra)

Nun dürften die Sportfreunde frohlocken, denn abseits der bereits vorgestellten Motorisierungen ist der Fünfzylinder nicht nur ein echter Sportmotor, er ist auch ein Relikt aus einer nach und nach verklingenden und lichter werdenden Phalanx. Und um die Reihen hier ja nicht wieder dichter werden zu lassen, hat Cupra die Zahl der Formentor VZ5, so das Kürzel am Bürzel, kurzerhand auf 7000 Exemplare limitiert. Nicht für Deutschland, nein, für ganz Europa. Allerdings dürfte der Großteil der produzierten spanischen Bullen hierzulande veräußert werden, denn die Marke erfreut sich bei uns zunehmender Beliebtheit.

Nicht ganz billig

Was die Sportmarke für den VZ5 für Preise aufruft, ist noch nicht bekannt. Es steht aber zu befürchten, dass mit Blick auf die aktuell stärkste Variante des Formentor, deren Vierzylinder 310 PS leistet und etwa 45.000 Euro kostet, der Aufpreis im fünfstelligen Bereich liegen dürfte. Also 55.000 Euro sollten hier bis zur Auslieferung Ende 2021 mindestens zur Hand sein. Dafür gibt es dann aber auch gleich standesgemäße 20-Zoll-Räder, eine um einen Zentimeter abgesenkte Karosserie, ein adaptives Fahrwerk und 18-Zoll-Bremsscheiben mit Sechskolben-Bremszangen. Für sportliche Optik sorgen Außenteile in Carbon-Optik, wie zum Beispiel der markante Heckdiffusor mit vier Auspuffendrohren. Exklusive Außenfarben, Kupferakzente und extragroße Luftöffnungen in der Frontschürze sind weitere Merkmale des Power-Spaniers.

CUPRA-Formentor-VZ5_21_HQ.jpg

Im Innenraum wurden im Vergleich zum normalen Formentor beim VZ5 Detailveränderungen vorgenommen.

(Foto: Cupra)

Auch im Innenraum wurde der VZ5 natürlich gegenüber den kleinen Formentor-Brüdern ordentlich aufgepeppt. Da gibt es stark konturierte Schalensitze mit in den Lehnen integrierten Kopfstützen. Der Interessent hat die Wahl zwischen schwarzen und blauen Lederbezügen mit braunen Nappalederakzenten. Außerdem hält der Fahrer natürlich ein Sportlenkrad mit Schaltwippen in den Händen und die Augen können sich an farblich auffälligen Ziernähten sowie Applikationen in Kupfer- und Alu-Optik erfreuen. Serienmäßig gibt es, wie in den anderen Formentor-Ausführungen auch, ein digitales Cockpit mit 12-Zoll-Bildschirmdiagonale.

Wer also am Ende einen VZ5 sein Eigen nennt, der hat nicht nur motorseitig ein für heutige Zeiten außergewöhnliches Neufahrzeug, sondern auch optisch ein sportliches Kleinod erworben.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.