Unterhaltung

And the Oscar goes to ... Alle Gewinner im Überblick

c978c3e0bbb0c88a5db79f85360f48c7.jpg

REUTERS

In 24 Kategorien wurden in dieser Nacht die Academy Awards verliehen. Hier finden Sie alle Nominierten - und natürlich die Gewinner des Oscars.

Mit 13 Nominierungen geht Guillermo del Toros "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" als haushoher Favorit in die Oscarverleihung. Bei der prunkvollen Gala zum 90. Geburtstag der "Academy Awards" muss sich das Fantasy-Märchen zwar mehrfach geschlagen geben, bleibt aber der große Gewinner des Abends. Hier sind die Gewinner aller Kategorien und die leer ausgegangenen Nominierten im Überblick:

 

Bester Film

BesterFilm

Guillermo del Toros "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" erzählt eine außergewöhnliche Geschichte und gewinnt einen außergewöhnlichen Preis.

(Foto: AP)

Shape of Water – Das Flüstern des Wassers – Produktion: Guillermo del Toro und J. Miles Dale

Call Me by Your Name – Produktion: Peter Spears, Luca Guadagnino, Emilie Georges und Marco Morabito
Die dunkelste Stunde – Produktion: Tim Bevan, Eric Fellner, Lisa Bruce, Anthony McCarten und Douglas Urbanski
Dunkirk – Produktion: Emma Thomas und Christopher Nolan
Get Out – Produktion: Sean McKittrick, Jason Blum, Edward H. Hamm Jr. und Jordan Peele
Lady Bird – Produktion: Scott Rudin, Eli Bush und Evelyn O’Neill
Der seidene Faden – Produktion: JoAnne Sellar, Paul Thomas Anderson, Megan Ellison und Daniel Lupi
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri – Produktion: Graham Broadbent, Pete Czernin und Martin McDonagh
Die Verlegerin – Produktion: Amy Pascal, Steven Spielberg und Kristie Macosko Krieger

Beste Regie

DelToroBesteRegieOscar

Emma Stone überreicht Guillermo del Toro den Oscar für die beste Regie.

(Foto: REUTERS)

Guillermo del Toro – Shape of Water – Das Flüstern des Wassers

Christopher Nolan – Dunkirk
Jordan Peele – Get Out
Greta Gerwig – Lady Bird
Paul Thomas Anderson – Der seidene Faden

 

Bester Hauptdarsteller

GaryOldman

Als Winston Churchill kaum wiederzuerkennen.

(Foto: REUTERS)

Gary Oldman – Die dunkelste Stunde

Timothée Chalamet – Call Me by Your Name
Daniel Day-Lewis – Der seidene Faden
Daniel Kaluuya – Get Out
Denzel Washington – Roman J. Israel, Esq. – Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit

Beste Hauptdarstellerin

FrancesMcDormand_Oscars

Lässt auf ihre große schauspielerische Leistung eine große Rede folgen: Frances McDormand.

(Foto: REUTERS)

Frances McDormand – Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Sally Hawkins – Shape of Water – Das Flüstern des Wassers
Margot Robbie – I, Tonya
Saoirse Ronan – Lady Bird
Meryl Streep – Die Verlegerin

Bester Nebendarsteller

3444a3ee79ef68212533c356842a63f2.jpg

Sam Rockwell nimmt den ersten Oscar des Abends entgegen.

(Foto: REUTERS)

Sam Rockwell – Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Willem Dafoe – The Florida Project
Woody Harrelson – Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
Richard Jenkins – Shape of Water – Das Flüstern des Wassers
Christopher Plummer – Alles Geld der Welt

Beste Nebendarstellerin

AllisonJanney_Oscars2018

"Ich habe alles allein gemacht", kommentiert die beste Nebendarstellerin mit einem Augenzwinkern.

(Foto: REUTERS)

Allison Janney – I, Tonya

Mary J. Blige – Mudbound
Lesley Manville – Der seidene Faden
Laurie Metcalf – Lady Bird
Octavia Spencer – Shape of Water – Das Flüstern des Wassers

 

Bestes adaptiertes Drehbuch

AdaptiertesDrehbuchOscars

Nimmt den Oscar für sein adaptiertes Drehbuch mit nach Hause: James Ivory.

(Foto: REUTERS)

James Ivory – Call Me by Your Name

Scott Neustadter und Michael H. Weber – The Disaster Artist
Scott Frank, James Mangold und Michael Green – Logan – The Wolverine
Aaron Sorkin – Molly’s Game
Virgil Williams und Dee Rees – Mudbound

Bestes Originaldrehbuch

file.jpg

Schreibt oscarreifen Horror: Jordan Peele.

(Foto: AP)

Jordan Peele – Get Out

Emily V. Gordon und Kumail Nanjiani – The Big Sick
Greta Gerwig – Lady Bird
Guillermo del Toro und Vanessa Taylor – Shape of Water – Das Flüstern des Wassers
Martin McDonagh – Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Bester fremdsprachiger Film

ChileFremdsprachigerOscar

Der beste fremdsprachige Film kommt aus Chile.

(Foto: REUTERS)

Eine fantastische Frau – Chile, Regie: Sebastián Lelio

The Insult – Libanon, Regie: Ziad Doueiri
Körper und Seele – Ungarn, Regie: Ildikó Enyedi
Loveless – Russland, Regie: Andrei Swjaginzew
The Square – Schweden, Regie: Ruben Östlund

Beste Kamera

KameraOscars

Roger A. Deakins steht sonst eigentlich hinter der Kamera.

(Foto: REUTERS)

Roger A. Deakins – Blade Runner 2049

Bruno Delbonnel – Die dunkelste Stunde
Hoyte van Hoytema – Dunkirk
Rachel Morrison – Mudbound
Dan Laustsen – Shape of Water – Das Flüstern des Wassers

 

Bestes Szenenbild

Szenenbild

Mit ihrem Szenenbild holen sie den ersten Oscar für "Shape of Water".

(Foto: AP)

Paul Denham Austerberry, Shane Vieau und Jeffrey A. Melvin – Shape of Water – Das Flüstern des Wassers

Sarah Greenwood und Katie Spencer – Die Schöne und das Biest
Dennis Gassner und Alessandra Querzola – Blade Runner 2049
Sarah Greenwood und Katie Spencer – Die dunkelste Stunde
Nathan Crowley und Gary Fettis – Dunkirk

Bestes Kostümdesign

MarkBridges_OscarsKostüm

Mark Bridges entwarf für "Der seidene Faden" die besten Kostüme des Oscar-Jahres.

(Foto: dpa)

Mark Bridges – Der seidene Faden

Jacqueline Durran – Die Schöne und das Biest
Jacqueline Durran – Die dunkelste Stunde
Luis Sequeira – Shape of Water – Das Flüstern des Wassers
Consolata Boyle – Victoria & Abdul

 

Beste Filmmusik

file.jpg

Christopher Walken überreicht Alexandre Desplat den Oscar für seine Musik.

(Foto: REUTERS)

Alexandre Desplat – Shape of Water – Das Flüstern des Wassers

Hans Zimmer – Dunkirk
Jonny Greenwood – Der seidene Faden
John Williams – Star Wars: Die letzten Jedi
Carter Burwell – Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Bester Filmsong

BesterFilmsongOscars

"Remember Me" wird im Gedächtnis bleiben.

(Foto: REUTERS)

"Remember Me" aus Coco – Lebendiger als das Leben!– Musik und Text: Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez

"Mystery of Love" aus Call Me by Your Name – Musik und Text: Sufjan Stevens
"This Is Me" aus Greatest Showman – Musik und Text: Benj Pasek und Justin Paul
"Stand Up for Something" aus Marshall – Musik: Common und Diane Warren
"Mighty River" aus Mudbound – Musik: Mary J. Blige, Raphael Saadiq und Taura Stinson

Bestes Make-up und beste Frisuren

MakeupOscar

Ihr Make-up machte Gary Oldman zu Winston Churchill.

(Foto: REUTERS)

Kazuhiro Tsuji, David Malinowski und Lucy Sibbick – Die dunkelste Stunde

Daniel Phillips und Lou Sheppard – Victoria & Abdul
Arjen Tuiten – Wunder

 

 

Bester Schnitt

SchnittDunkirkOscar

Bei "Dunkirk" an den Schnittknöpfen: Lee Smith.

(Foto: AP)

Lee Smith – Dunkirk

Paul Machliss und Jonathan Amos – Baby Driver
Tatiana S. Riegel – I, Tonya
Sidney Wolinsky – Shape of Water – Das Flüstern des Wassers
Jon Gregory – Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Bester Ton

SoundMixingOscars

Treffen in "Dunkirk" den richtigen Ton: Gary A. Rizo, Gregg Landaker und Mark Weingarten.

(Foto: AP)

Mark Weingarten, Gregg Landaker und Gary A. Rizzo – Dunkirk

Julian Slater, Tim Cavagin und Mary H. Ellis – Baby Driver
Ron Bartlett, Doug Hemphill und Mac Ruth – Blade Runner 2049
Christian Cooke, Brad Zoern und Glen Bauthier – Shape of Water – Das Flüstern des Wassers
David Parker, Michael Semanick, Ren Klyce und Stuart Wilson – Star Wars: Die letzten Jedi

Bester Tonschnitt

TonschnittOscars

Auch bei den Oscars schnitten sie gut ab.

(Foto: REUTERS)

Richard King und Alex Gibson – Dunkirk

Julian Slater – Baby Driver
Mark A. Mangini und Theo Green – Blade Runner 2049
Nathan Robitaille und Nelson Ferreira – Shape of Water – Das Flüstern des Wassers
Matthew Wood und Ren Klyce – Star Wars: Die letzten Jedi

Beste visuelle Effekte

file.jpg

"Danke, Germany!", ruft Gerd Nefzer (r) von der Bühne des Dolby Theatre.

(Foto: REUTERS)

John Nelson, Gerd Nefzer, Paul Lambert und Richard R. Hoover – Blade Runner 2049

Christopher Townsend, Guy Williams, Jonathan Fawkner und Dan Sudick – Guardians of the Galaxy Vol. 2
Stephen Rosenbaum, Jeff White, Scott Benza und Mike Meinardus – Kong: Skull Island
Joe Letteri, Daniel Barrett, Dan Lemmon und Joel Whist – Planet der Affen: Survival
Ben Morris, Mike Mulholland, Neal Scanlan und Chris Corbould – Star Wars: Die letzten Jedi

Bester Animationsfilm

CocoAnimationOscars

"Coco" gewinnt den Oscar für den besten Animationsfilm

(Foto: REUTERS)

Coco – Lebendiger als das Leben! – Darla K. Anderson und Lee Unkrich

The Boss Baby – Tom McGrath und Ramsey Ann Naito
The Breadwinner – Anthony Leo und Nora Twomey
Ferdinand – Geht STIERisch ab! – Carlos Saldanha und Lori Forte
Loving Vincent – Dorota Kobiela, Ivan Mactaggart und Hugh Welchman

Bester animierter Kurzfilm

KobeBryantOscars

Kobe Bryant gewinnt jetzt auch noch Oscars.

(Foto: AP)

Dear Basketball – Glen Keane und Kobe Bryant

Garden Party – Victor Caire und Gabriel Grapperon
Lou – Dave Mullins und Dana Murray
Negative Space – Max Porter und Ru Kuwahata
Es war einmal … nach Roald Dahl – Jakob Schuh und Jan Lachauer

Bester Kurzfilm

SilentChildOscars

"The Silent Child" bekommt eine laute Stimme.

(Foto: REUTERS)

The Silent Child – Chris Overton und Rachel Shenton

DeKalb Elementary – Reed Van Dyk
The Eleven O’Clock – Derin Seale und Josh Lawson
My Nephew Emmett – Kevin Wilson, Jr.
Watu Wote – All of us – Katja Benrath und Tobias Rosen

Bester Dokumentarfilm

DokuOscar2018

"Ikarus" erzählt von einem Doping-Selbsversuch.

(Foto: REUTERS)

Ikarus – Bryan Fogel und Dan Cogan

Abacus: Small Enough to Jail – Steve James, Mark Mitten und Julie Goldman
Augenblicke: Gesichter einer Reise – Agnès Varda, JR und Rosalie Varda
Die letzten Männer von Aleppo – Feras Fayyad, Kareem Abeed und Søren Steen Jespersen
Strong Island – Yance Ford und Joslyn Barnes

Bester Dokumentar-Kurzfilm

FrankStiefelShortOscars

Frank Stiefel holt den Oscar für die beste Kurzdokumentation.

(Foto: REUTERS)

Heaven Is a Traffic Jam on the 405 – Frank Stiefel

Edith+Eddie – Laura Checkoway und Thomas Lee Wright
Heroin(e) – Elaine McMillion Sheldon und Kerrin Sheldon
Knife Skills – Thomas Lennon
Traffic Stop – Kate Davis und David Heilbroner

Bei einer gesonderten Gala wurden bereits fünf Ehrenoscars verliehen

Donald Sutherland, kanadischer Schauspieler
Agnès Varda, belgische Regisseurin
Owen Roizman, US-amerikanischer Kameramann
Charles Burnett, US-amerikanischer Filmemacher
Alejandro G. Iñárritu, mexikanischer Filmemacher

Quelle: n-tv.de, mli/mra