Unterhaltung
Dabei waren sie doch so ein schönes Paar: Anna Christiana Hofbauer und Marvin Albrecht.
Dabei waren sie doch so ein schönes Paar: Anna Christiana Hofbauer und Marvin Albrecht.(Foto: imago/Horst Galuschka)
Donnerstag, 02. Februar 2017

"Mir geht's beschissen": "Bachelorette" Anna trennt sich von Marvin

Ja, hat denn wirklich so gar nichts mehr Bestand?! Da finden mit "Bachelorette" Anna Hofbauer und Marvin Albrecht schon zwei Turteltauben in einer Kuppelshow zueinander - und nun ist es doch wieder aus. Nicht gerade das beste Omen für den neuen "Bachelor".

Der Startschuss zur neuen Staffel von "Der Bachelor" ist gerade eben erst gefallen. 22 liebestolle Ladies kämpfen darum, das Herz von Super-Single Sebastian Pannek zu erobern. Doch die Erfahrung hat gezeigt - die Chancen, dass es in dem Kuppel-Format wirklich dauerhaft zwischen zwei paarungswilligen Protagonisten funkt, stehen eher schlecht. Ob sie nun Marcel Maderitsch, Paul Janke, Jan Kralitschka, Christian Tews, Oliver Sanne oder Leonard Freier hießen - länger als maximal ein paar Wochen währte bei keinem bisherigen "Bachelor" die Beziehung mit seiner Auserwählten.

Datenschutz

Den Beweis, dass nicht alles in der Show im wahrsten Sinne des Wortes vergebliche Liebesmüh' ist, mussten stattdessen die Damen antreten. Nun gut, auch die erste "Bachelorette" Monica Ivancan bandelte irgendwann lieber mit Oliver Pocher an, als mit ihrem Herzblatt aus der Sendung zusammenzubleiben. Doch Alisa Persch, die vor eineinhalb Jahren ihre letzte Rose an Patrick Cuninka vergab, hielt es zumindest schon ein paar Monate mit dem Personal Trainer aus. Das strahlendste aller Beispiele allerdings war ihre Vorgängerin Anna Christiana Hofbauer, die 2014 die "Bachelorette" gemimt hatte. Zwischen ihr und ihrem Mann der Wahl, Marvin Albrecht, entwickelte sich tatsächlich eine echte Beziehung. Die führte sie sogar gemeinsam zur Tanzshow "Stepping Out". Mehr als zwei Jahre waren die beiden ein Paar.

"Keine Entscheidung gegen ihn"

Doch nun ist raus, dass auch der Musical-Darstellerin und dem modelnden Chef einer Werbeagentur kein dauerhaftes Glück beschieden ist. Hofbauer bestätigte die Trennung gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Es gab verschiedene Gründe, warum ich mich von Marvin getrennt habe", so die 28-Jährige. Zum einen hätte auf ihrer im TV geschmiedeten Verbindung immer ein öffentlicher Druck gelegen. Zum anderen sei sie mit ihrer Rolle an seiner Seite nicht klargekommen: "Mit dem Umzug nach Düsseldorf habe ich mein eigenes Leben aufgegeben. Ich kannte dort niemanden außer Marvin, bin mehr und mehr zur Hausfrau geworden - aber das bin einfach noch nicht ich." Zugleich betont Hofbauer: "Es war keine Entscheidung gegen ihn, sondern für mich."

Gereift sei ihr Entschluss in Shanghai, wo sie vor rund zwei Monaten ein Musical-Engagement hatte, so Hofbauer gegenüber dem Blatt. Dabei hatte sie noch kurz vor ihrem Abflug nach China bei Facebook innige Liebesbotschaften an ihren Marvin gepostet. "Mein Herz, ich bin unendlich froh, dass es dich gibt und vor allem, dass es uns gibt! Ganz entspannt, echt und wirklich!", schrieb sie etwa am 24. November zu einem Bild, das sie und ihren damaligen Freund Nasenspitze an Nasenspitze zeigt.

Auch der Verlassene kommt in der "Bild"-Zeitung zu Wort und beklagt sich nun bitterlich: "Mir geht's beschissen! Wir haben über unsere gemeinsame Zukunft gesprochen, über das Heiraten und über Kinder. Wir wollten den Rest unseres Lebens miteinander verbringen." Ob die beiden wohl jemals wieder Freunde sein können? Hofbauer wünscht sich das nach eigenem Beteuern. Bleibt nur die Frage, ob er da mitspielt.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de