Unterhaltung

Regiedebüt für Pornhub Bella Thorne dreht ersten Porno

imago92609053h.jpg

Sexualität spielt in Bella Thornes Leben - privat wie beruflich - eine große Rolle.

(Foto: imago images / ZUMA Press)

Der ehemalige Disney-Star Bella Thorne ist immer für eine Überraschung gut. Jetzt hat die 21-jährige zum ersten Mal Regie geführt, doch handelt es sich bei dem Ergebnis keineswegs um einen Kinderfilm. Stattdessen kann man das Werk auf einer Seite für Pornofilme bestaunen.

"Her & Him" ist der Titel des Regiedebüts von Schauspielerin Bella Thorne. Es könnte ein Liebesfilm sein, ist es irgendwie auch, aber eben ein Liebesfilm der besonderen Art. Zu sehen gibt es ihn bald auf der Plattform Pornhub.

*Datenschutz

"Her & Him" ist Teil der Visionairies Director's Series, teilt der Internetanbieter via Youtube mit. In dessen Promotionvideo erklärt die 21-jährige Neu-Regisseurin Thorne selbst, was sie zu diesem Schritt bewegt hat. Ursprünglich wollte sie nämlich einen Weihnachtshorrorfilm drehen, doch habe sie den Plan alsbald wieder verworfen. 

Permiere in Deutschland

"Ich habe über die Beziehung zwischen einem Mann und einer Frau nachgedacht und ihren Kampf um Dominanz. Das lässt sich auf viele Dinge in unserer Welt übertragen, nicht nur auf ein sexuelles Szenario", so Thorne über ihre Inspiration für "Her & Him". In dem Film geht es um zwei Erwachsene, deren sexuelle Begegnung außer Kontrolle gerät. Die Premiere des Films wird übrigens in Deutschland stattfinden, und zwar auf dem Internationalen Filmfest Oldenburg im September. Danach wandert er dann zu Pornhub.

Erst kürzlich machte Thorne mit einer weiteren News rund um das Thema Sexualität Schlagzeilen. Sie gab in einem Interview mit "Good Morning America" bekannt, pansexuell zu sein. Pansexuelle Menschen richten ihr Begehren nicht auf Personen eines bestimmten Geschlechts, sondern sehen sich in der Lage, sexuelle oder romantische Anziehung in Bezug auf Personen aller biologischen Geschlechter und Geschlechtsidentitäten zu empfinden. 

*Datenschutz

 

Quelle: n-tv.de, nan/spot

Mehr zum Thema