Unterhaltung

Zwischen Ibiza und Mallorca Brand auf Klitschko-Jacht ausgebrochen

119039332.jpg

Wladimir Klitschko und seine Familie konnten gerettet werden.

(Foto: picture alliance/dpa)

Eigentlich will Wladimir Klitschko von Mallorca nach Deutschland fliegen und am Sommerfest einer Hilforganisation teilnehmen. Doch vor der Baleareninsel steht eine gecharterte Jacht des 43-Jährigen mitten in der Nacht plötzlich in Flammen. Die mallorquinische Feuerwehr kann ihn und seine Familie retten.

Mit einer gecharterten Jacht will Box-Legende Wladimir Klitschko Sonntagnacht eigentlich von Ibiza nach Mallorca übersetzen, als an Bord plötzlich ein Feuer ausbricht. Doch vor der Baleareninsel setzt die Schiffscrew gegen 1.30 Uhr einen Notruf ab. Klitschko und seine Familie werden von der Küstenwache von Bord geholt.

Nach Angaben der mallorquinischen Küstenwache befand sich die Jacht rund zehn Seemeilen vor dem mondänen Hafen Port Adriano im Südwesten von Mallorca, als in der Nacht zum Montag ein Notruf der Besatzung einging. "Wir haben gegen zwei Uhr einen Notruf wegen Feuers an Bord bekommen", erklärte Miguel Félix Chicón, der Chef der Behörde. "Daraufhin haben wir unser Rettungsschiff 'Salvamar Acrux' hingeschickt, um das Schiff nach Port Adriano abzuschleppen." 

Während der Aktion habe die Besatzung der Jacht den Rettungsdienst darüber informiert, dass es weiter eine starke Rauchentwicklung gebe. Die neun Personen an Bord seien dann geborgen worden, so Chicón. Bei der Ankunft in Port Adriano habe die herbeigerufene Feuerwehr den Brand gelöscht. Verletzt wurde niemand.

*Datenschutz

"Danke an die mallorquinische Feuerwehr und an unsere Crew an Bord. Alle taten ihr Bestes, die Lage unter Kontrolle zu bringen und uns so schnell wie möglich an Land zu holen", sagt der 43-Jährige der "Bild"-Zeitung.

Klitschko wollte am Montag eigentlich von Mallorca nach Deutschland fliegen, um an dem Sommerfest von "Ein Herz für Kinder" teilzunehmen. Verbindlichkeiten seien ihm wichtig, sagt Klitschko der Zeitung. Normalerweise verpasse er keine Veranstaltung der Hilfsorganisation. "Doch diesmal wurde mein Wunsch 'kein Tag ohne Adrenalin' vom Schicksal etwas zu wörtlich genommen."

Nach ersten Ermittlungen soll das Feuer im Maschinenraum der Jacht ausgebrochen sein. Die Brandursache ist bislang noch unbekannt.. Bei der auf Ibiza gemieteten Jacht handelt es sich um die 29 Meter lange "Sunseeker 92 Sport Predator - M/7 UM7", die bis zu zwölf Passagieren Platz bietet.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, jki

Mehr zum Thema