Unterhaltung

Sehnsucht nach der Familie? Brooklyn Beckham bricht Studium in USA ab

84145337.jpg

Brooklyn Beckham will Fotograf werden. Dabei soll ihm nun ein lukratives Praktikum in Großbritannien helfen.

(Foto: picture alliance / dpa)

Vor einem Jahr zog Brooklyn Beckham nach New York, um dort Fotografie zu studieren. Mutter Victoria war am Boden zerstört, aber auch Brooklyn vermisste seine Familie sehr. Nun wurde das Heimweh offenbar zu groß: Beckham schmeißt die Uni und kehrt zurück.

Erst vor weniger als einem Jahr ist Brooklyn Beckham nach New York gezogen, um an der renommierten "Parsons School of Design" Fotografie zu studieren. Doch wirklich heimisch schien sich der älteste Spross von Ex-Fußballer David Beckham und Designerin Victoria Beckham dort nie zu fühlen.

*Datenschutz

Immer wieder teilt der 19-Jährige nachdenkliche Bilder und Fotos des Beckham-Clans im Netz. Seine Sehnsucht nach der Heimat soll so groß gewesen sein, dass er sogar die Uni schmiss. Medienberichten zufolge soll der 19-Jährige kurzerhand seine Koffer gepackt und zurück nach Großbritannien gezogen sein.

"Er hat sich da drüben manchmal sehr einsam gefühlt. Er vergöttert seine Familie und letztendlich wollte er einfach zu ihr zurück", verriet ein Insider. Neben der Sehnsucht nach seinen Liebsten soll ein lukratives Praktikum bei einem bekannten Fotografen ein weiterer Grund für die plötzliche Rückkehr gewesen sein.

Brooklyns Eltern sollen überglücklich über diese Nachricht sein. Besonders Victoria Beckham freue sich über die Heimkehr ihres ältesten Sohnes. "Für sie geht gerade ein Traum in Erfüllung. Sie freut sich so sehr, Brooklyn endlich wieder unter ihrem Dach zu haben", erklärte die Quelle weiter.

Und auch seine Geschwister scheinen sich sehr über die Entscheidung zu freuen. Erst vor wenigen Tagen postete Romeo Beckham einen Schnappschuss aus dem gemeinsamen Sommerurlaub. Alle vier Beckham-Kinder strahlen darauf in die Kamera. "Geschwister sind das Beste", kommentierte Romeo das Bild.

Quelle: n-tv.de, hny/spot