Unterhaltung

"Denke jeden Tag an dich" Céline Dion schreibt Brief an toten Ehemann

51080246.jpg

Angélil und Dion waren 21 Jahre verheiratet.

(Foto: picture alliance / dpa)

Seit fünf Jahren ist René Angélil, der Ehemann von Céline Dion, bereits verstorben. Trotzdem vergeht kein Tag, an dem die kanadische Sängerin nicht an ihn denkt. Anlässlich seines Todestages richtet die 52-Jährige in einem offenen Brief rührende Worte an den Manager.

Die kanadische Sängerin Céline Dion hat ihrem verstorbenen Ehemann, dem kanadischen Produzenten René Angélil (1942-2016), anlässlich seines fünften Todestages einen rührenden Brief geschrieben und diesen auf Instagram veröffentlicht. Dazu postete die Sängerin ein Foto von sich und Angélil, das sie, das Meer im Hintergrund, händchenhaltend zeigt.

"René, es ist schon fünf Jahre her ... Es gibt keinen Tag, an dem wir nicht an dich denken", heißt es in dem Brief, den die 52-Jährige sowohl auf Französisch als auch auf Englisch schrieb. "Wir bitten dich jetzt mehr denn je, uns zu führen, uns zu beschützen und weiterhin über uns zu wachen. Und wir beten, dass du deine Liebe auf die ganze Welt scheinen lässt, auf all jene, die in diesem Moment unglaublich schwierige Zeiten durchleben", so die Künstlerin. "Du bist für immer in unseren Herzen und in unserem Leben. Wir lieben dich, Celine, René-Charles, Nelson und Eddy xx ...", schließt sie ihren Post.

"Man kann nicht aufhören, zu leben"

Die "My Heart Will Go On"-Sängerin und René Angélil waren von 1994 bis zu seinem Krebstod im Jahr 2016 verheiratet. Das Paar bekam drei Söhne, den heute 19-jährigen René-Charles und die mittlerweile 10-jährigen Zwillinge Nelson und Eddy.

Der Tod ihres Ehemannes habe eine große Umstellung für sie bedeutet, erzählte Dion 2019 in einem Interview mit dem US-Sender ABC. Alleinerziehende Mutter zu sein neben einem Vollzeitjob als Sängerin, sei nicht leicht.

Außerdem habe sie zunächst lernen müssen, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und neue Projekte anzunehmen, ohne Angélil an der Seite zu haben. Der Manager hatte Dion seit Beginn ihrer Karriere geleitet und machte sie zu einem internationalen Superstar. Mittlerweile fühle sie sich aber wieder "mächtig, in der Verantwortung, geerdet und glücklich", sagte Dion strahlend. "Man kann nicht aufhören, zu leben und vorwärtszugehen."

Quelle: ntv.de, lri/spot