Unterhaltung

Currywurstmann ergraut Chris Töpperwien präsentiert neuen Look

imago94939577h.jpg

Diesen Look hat Chris Töpperwien aufgrund der Corona-Krise abgelegt.

(Foto: imago images/Future Image)

Bislang kannte man den "Goodbye Deutschland"-Aussteiger Chris Töpperwien dunkelhaarig und mit Musketier-Bart. Nun zeigt er sich sichtlich verändert. Nicht nur ist der Bart inzwischen länger, auch steht der selbsternannte Currywurstmann jetzt zu seinen grauen Haaren.

Aussteiger Chris Töpperwien ist durch seine Teilnahme an der Vox-Serie "Goodbye Deutschland" bekannt geworden und blieb vor allem aufgrund seines Aussehens in Erinnerung. Das dunkle Haar, die blau eingefärbte Brille und der dünne Bart wurden zu seinem Markenzeichen. Jetzt hat der 46-Jährige seinen Look verändert und erntet dafür viele Komplimente.

*Datenschutz

15 Jahre lang färbte der Reality-Star sein immer grauer werdendes Haar dunkelbraun, nun hat er sich dazu entschieden, damit Schluss zu machen. Bei Instagram zeigt er sich grau-gesträhnt und mit vollerer Bartpracht. "Während der Quarantäne-Zeit war es für mich einfach nicht mehr wichtig, wöchentlich meine Haare oder den Bart färben zu müssen", so Töpperwien im Interview mit dem Portal "Promiflash". Fünf Wochen verzichtet er aufgrund der aktuellen Corona-Krise nun schon darauf. Je länger er mit seinem neuen Look unterwegs sei, desto mehr gewöhne er sich daran, fügte er hinzu. Er könne sich sogar vorstellen, auch nach der häuslichen Isolation seiner neuen Haarfarbe treu zu bleiben.

"Nicht jünger, aber interessanter"

Seine Follower auf Instagram sind begeistert von der optischen Veränderung. "Ich finde ja ungefärbt deutlich attraktiver", "Bitte nicht färben, sieht super aus" oder "Hammermäßig siehst du aus mit deinem natürlichen Look" ist dort in den Kommentaren zu lesen. Etwas, mit dem Töpperwien selbst gar nicht gerechnet hatte: "Scheinbar ist es so, dass graue Haare vielleicht nicht jünger aber dafür viel interessanter machen."

Nach "Goodbye Deutschland" war Töpperwien in weiteren Reality-Formanten zu sehen. Unter anderem nahm er an der RTL-Show "Das Sommerhaus der Stars" teil sowie 2019 an "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!", wo er den sechsten Platz belegte. Am 28. Januar 2019 zeigte RTL2 die Doku-Soap "In 90 Tagen zum Erfolg - Auswandern mit Chris Töpperwien". Darin begleitete und beriet er Menschen, die mit einem Investorenvisum in die USA auswandern wollten.

Quelle: ntv.de, nan